Bei Philips Zeremonie

Harry und William: SO lief ihre Begegnung bei der Beerdigung ab

Prinz William und Prinz Harry bei der Beerdigung von Prinz Philip. Thronfolger William kämpft mit den Tränen 

Prinz William und Prinz Harry trafen zum ersten Mal seit über einem Jahr wieder aufeinander - ausgerechnet bei Prinz Philips Beerdigung. So war die Begegnung zwischen den Brüdern.

Prinz Harry ist wieder Zuhause. Wegen der Beerdigung seines Großvaters Prinz Philip, der am 9. April verstorben ist, ist Harry nach England zurückgekehrt. Seine Frau Herzogin Meghan ist in den USA geblieben. Da sie hochschwanger ist, wurde ihr von einer Reise abgeraten. Seit über einem Jahr leben Meghan und Harry in Kalifornien.

Prinz Harry und Prinz William: So war die Trauerfeier für die Brüder

Das ist das erste Mal, dass Prinz Harry nach seinem Rücktritt als Senior Royal vor über einem Jahr und nach dem pikanten Interview mit Oprah Winfrey auf seine Familie trifft. Das Verhältnis zwischen Prinz Harry und seinem Vater Prinz Charles und Bruder Prinz William ist seitdem angeschlagen. Gerade deshalb sind wohl bei der Beerdigung alle Augen auf die Brüder gerichtet.

Bereits im Vorfeld wurde bekanntgegeben, dass sie bei der Prozession nicht nebeneinander laufen werden. Hier sind die beiden zum ersten Mal seit langer Zeit wieder auf einem Foto zusehen. Ihre Trauer um ihren Großvater ist ihnen ins Gesicht geschrieben.

Pinterest
Prinz William

Auch in der Kirche darf man nicht auf eine Reunion der royalen Brüder hoffen. Bei der Zeremonie sitzt Prinz Harry coronabedingt allein und abgeschlagen von seinem Bruder. Dieser sitzt nämlich genau auf der anderen Seite der Kirche, gemeinsam mit seiner Frau Herzogin Kate. Man kann allerdings davon ausgehen, dass die Brüder bereits abseits der Kameras vorab in Kontakt getreten sind.