• Home
  • Royals
  • Harry und Meghan veröffentlichen Statement: So geht es mit ihnen weiter

Harry und Meghan veröffentlichen Statement: So geht es mit ihnen weiter

22. Februar 2020 - 11:19 Uhr / Franziska Heidenreiter

Nach und nach bekommt die Öffentlichkeit eine genauere Vorstellung davon, welche Folgen der Rücktritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan hat. Jetzt klären sie einige wichtige Punkte in einem Statement über ihre Zukunft.

Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) melden sich auf ihrer Webseite mit klaren Worten über ihren Rückzug zurück. Ein Schritt, auf den sie anscheinend bereits gewartet haben: „Wir freuen uns, jetzt ein Update zu vielen Details mitteilen zu können. [...] Wir hatten gehofft, dies früher tun zu dürfen, um Verwirrungen und spätere Fehlmeldungen zu vermeiden“, beginnt das Paar.

Harry und Meghan erklären Details ihres Rücktritts

Ausführlich klären Meghan und Harry im Anschluss offene Fragen zu ihrem Rücktritt und betiteln die anstehenden Veränderungen als „Spring 2020 Transition“, zu deutsch „Wandel im Frühling 2020“.

Bezüglich ihres Einkommens schreiben sie: „Der Herzog und die Herzogin von Sussex werden privat finanzierte Mitglieder der königlichen Familie bleiben. Mit der Erlaubnis, ihr eigenes Einkommen zu verdienen. Und ihre eigenen privaten, gemeinnützigen Interessen zu verfolgen.“

prinz harry rücktritt schutz familie
Prinz Harry bereut es nicht, zurückgetreten zu sein

Im Folgenden erklären sie: „Gemäß der Vereinbarung verstehen der Herzog und die Herzogin von Sussex, dass sie verpflichtet sind, von den königlichen Pflichten zurückzutreten. Sie werden keine repräsentativen Pflichten im Namen Ihrer Majestät der Königin übernehmen.“

Des Weiteren bleibt Harrys Platz in der britischen Thronfolge unverändert und auch seine Militär-Ränge wird er behalten. Harry und Meghan bestätigen außerdem die Schließung ihres Büros in London und dass ihr Team darüber im Januar informiert wurde. Ihren Markennamen „Sussex Royal“ werden sie aufgrund des Wortes „Royal“ nicht weiter verwenden. Wie sie sich stattdessen nennen, wird wohl in naher Zukunft bekanntgegeben.