• Home
  • Royals
  • Große Ehre: Mary und Frederik zu Besuch bei Papst Franziskus
8. November 2018 - 16:16 Uhr / Violetta Steiner
Besuch in Rom, Tag 3

Große Ehre: Mary und Frederik zu Besuch bei Papst Franziskus

Kronprinz Frederik, Papst Franziskus und Kronprinzessin Mary

Kronprinz Frederik, Papst Franziskus und Kronprinzessin Mary

Kronprinz Frederik und Kronprinzessin Mary haben bei ihrem dreitägigen Rom-Aufenthalt die große Ehre, Papst Franziskus zu treffen. Dieser empfing die dänischen Royals in den heiligen Hallen des Vatikans.

Das dänische Königspaar befindet sich gerade auf seiner Wirtschaftsreise zum Thema „Italy - We Think Bussiness“. Aktuell steht für Prinz Frederik von Dänemark (50) und Mary von Dänemark (46) ein dreitägiger Besuch in Rom an. In der italienischen Hauptstadt trafen die beiden sogar den Papst.

Papst Franziskus,  Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik 

Am Donnerstagmorgen wurden Prinz Frederik von Dänemark und Kronprinzessin Mary vom Papst Franziskus (81) höchstpersönlich im Vatikan Wilkommen geheißen.

Bei dem Empfang in den heiligen Hallen der römisch-katholischen Kirche präsentierte sich Mary von Dänemark ganz in Schwarz mit einem Spitzenschleier. Ihr Ehemann Kronprinz Frederik trug einen schlichten blauen Anzug.

Mary und Frederik: Darum ist das Treffen mit dem Papst wichtig

Der Besuch des dänischen Kronprinzenpaares in Italien dient eigentlich der Festigung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Doch auch die Audienz beim Papst ist für das Land nicht ganz unwichtig.

Vor allem ein hoher symbolischer Wert wird dem Treffen in Dänemark beigemessen. Theologie-Experte Jakob Egeris Thorsen von der Universität in Aarhus stellt zwar fest, dass der Besuch keinerlei kirchliche Bedeutung habe, da Frederik und Mary der protestantischen Volkskirche in Dänemark angehören, aber es sei eine wichtige Höflichkeitsvisite.

Mary und Frederik von Dänemark mit ihren Kindern Isabella und Christian

Immerhin träfen dort nicht nur das Oberhaupt des Vatikans und das künftige Staatsoberhaupt Dänemarks aufeinander, sondern auch eine wichtige Führungspersönlichkeit der katholischen Kirche und das künftige Oberhaupt der dänischen Volkskirche.

Außerdem unterstreiche der Besuch, dass Dänemark eine gute Beziehung zum Vatikan pflege und die katholische Kirche eine akzeptierte Glaubensgemeinschaft in Dänemark sei. Das könne insbesondere für dänische Katholiken ein wichtiges Signal sein.