Mit wertvollen Kunstwerken

Große Ehre: Königin Elisabeth gedenkt verstorbenem Mann Prinz Philip

Königin Elisabeth II. und Prinz Philip

Im April verstarb Prinz Philip im Alter von 99 Jahren. Jetzt gedenkt Königin Elisabeth II. ihrem verstorbenen Ehemann mit einer ganz besonderen Idee.

Prinz Philip ist am 9. April im Alter von 99 Jahren verstorben. Danach folgte vor allem für Königin Elisabeth II. (95) eine schwere Zeit. Nach 73 Jahren muss die Queen ihren Weg alleine bestreiten. Jetzt, fast zwei Monate nach dem Tod des Royals, gab die Königin grünes Licht für eine Ausstellung, die ihren Ehemann und sein Leben würdigen soll, wie der britische „Mirror“ berichtet.

Ausstellung für Prinz Philip: Königin Elisabeth gibt grünes Licht

Königin Elisabeth segnet die Ausstellung für Prinz Philip ab. Dort soll mit wertvollen Kunstwerken das Leben des Royals gewürdigt werden, die ursprünglich zum 100-jährigen Jubiläum ausgestellt werden sollten. Doch die Ausstellung hat noch einen weiteren Hintergrund: Sie soll Geld für den Royal Collection Trust sammeln.

Dabei handelt es sich um eine Stiftung, die sich um den königlichen Tourismus der Queen kümmert. Die Coronapandemie machte nämlich auch vor den Royals nicht Halt, so soll wieder Geld in die Kassen fließen. Ein Insider verrät dem „Mirror“, dass Königin Elisabeth die Ausstellung als Teil der Geschichte sieht. „Sie sind angenehm überrascht von der Großzügigkeit der Königin und welchen Dingen sie zugestimmt hat, verwendet zu werden“, erzählt er.

Vielleicht kommen so auch erstaunliche Geheimnisse von Königin Elisabeth und Prinz Philip zutage – wer weiß. Vor einiger Zeit gedachte Königin Elisabeth ihrem verstorbenen Ehemann mit einer Brosche, jetzt wird es dank ihr eine Ausstellung über das Leben von Prinz Philip geben.