• Home
  • Royals
  • Getrennte Schwestern: Prinzessin Victoria und Madeleine sehen sich jetzt lange nicht

Getrennte Schwestern: Prinzessin Victoria und Madeleine sehen sich jetzt lange nicht

Prinzessin Victoria und Madeleine mit ihren Ehemännern Prinz Daniel und Carl Philip 
19. Januar 2020 - 16:28 Uhr / Antonia Erdtmann

Im neuen Jahr gehen Prinzessin Victoria und Prinzessin Madeleine wieder ihren alltäglichen Pflichten nach. Hier bleibt wenig Zeit für die Familie. Wann werden sich die Schwestern wiedersehen? 

Für die schwedischen Royals beginnt der Alltag im neuen Jahr. Prinzessin Madeline (37) ist nach dem Weihnachtsfest mit der Familie von Chris O’Neill (45) in Großbritannien wieder zurück in Florida.

Auch für Madeleines Schwester Kronprinzessin Victoria (42) ist der Kalender wieder gut gefüllt. Die Schwestern werden in nächster Zeit ihren Terminen nachgehen - die eine in Florida, die andere in Schweden. Für Victoria und Madeleine bedeutet dies, sich für längere Zeit nicht zu sehen.

Familie ist für schwedische Königsfamilie wichtig  

Prinzessin Madeleine schätze es laut einer schwedischen Dokumentation aber sehr, dass ihre Kinder engen Kontakt zu ihren Cousins und Cousinen in Schweden halten. Vor allem, nachdem Madeleines und Carl Philips Kinder nicht mehr Teil des Königshauses sind, sei es umso wichtiger, den Kontakt aufrechtzuerhalten.  

Prinzessin Madeleine, Prinzessin Sofia und Prinzessin Victoria verstehen sich mittlerweile sehr gut
 

Dass ihre Kinder nicht mehr zum Königshaus gehören, sei für Prinzessin Madeleine und ihre Familie keine so große Sache, wie es in den Medien dargestellt wurde. „Für mich ist es eigentlich ein sehr natürlicher Schritt. […] Es gibt jetzt so viele kleine Kinder in der Familie, da ist es wohl eine gute Entwicklung“, erzählt Madeleine in der TV-Doku „Das Jahr mit der Königsfamilie“. 

Wann sich Prinzessin Victoria und Prinzessin Madeleine wiedersehen, ist noch nicht bekannt. Für den Familienzusammenhalt und die Kinder sei es wichtig, sich regelmäßig zu sehen.