• Die Trauerzeremonie fand am Montag statt
  • Auch George und Charlotte nahmen teil
  • Sie trauern um ihre Uroma

Prinz George und Prinzessin Charlotte haben an der Trauerzeremonie für Königin Elisabeth II. teilgenommen. Die Queen starb am 8. September und wird am 19. September beigesetzt. Neben den Kindern der Queen erweisen ihr auch ihre Enkel und Urenkel die letzte Ehre vor Ort.

Prinz George und Prinzessin Charlotte trauern in Westminster Abbey

Der Gottesdienst für die britische Monarchin findet in der Westminster Abbey statt – ein Bruch mit der Tradition. Auf ersten Bildern sieht man Prinz George und Prinzessin Charlotte, wie sie Mama Kate und Charles' Frau Camilla zur Trauerzeremonie begleiten.

Prinz George und Prinzessin Charlotte mit Mama Kate beim Betreten der Westminster Abbey

Prinzessin Charlotte trägt übrigens zum ersten Mal einen Hut für einen öffentlichen Auftritt, um dem royalen Dresscode zu entsprechen. Kurz bevor der Gottesdienst beginnt, betreten die Geschwister die Westminster Abbey an der Seite von Herzogin Kate.

Pinterest
Prinzessin Kate, Prinz George und Prinzessin Charlotte bei der Beerdigung der Queen

Die Trauer um ihre verstorbene Urgroßmutter sieht man George und Charlotte, die seit dem Tod der Queen mit „Prince/Princess of Cornwall and Wales“ angesprochen werden, in der Kirche deutlich an.

Auch interessant: