• Home
  • Royals
  • Geburtstagsgruß: Harry und Meghan gratulieren Charles mit neuem Archie-Bild

Geburtstagsgruß: Harry und Meghan gratulieren Charles mit neuem Archie-Bild

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben eine Dokumentation „Harry, Meghan und die Presse - wie es wirklich um sie steht“
14. November 2019 - 11:40 Uhr / Andreas Biller

Prinz Charles wird am Donnerstag 71 Jahre alt. Zu diesem Anlass posten Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan ein neues Bild ihres Nachwuchses Archie auf Instagram. Das süße Foto mit dem Großvater ist offensichtlich auf der Taufe entstanden.

Was für ein süßer Geburtstagsgruß: Prinz Harry (34) und seine Ehefrau Herzogin Meghan (38) wünschen Prinz Charles (71) am 14. November alles Gute zu seinem 71-Jährigen. Dazu gibt es auch einen Schnappschuss, der offensichtlich bei der Taufe von Sohn Archie (6 Monate) entstanden ist.

Prinz Harry, Prinz Charles und Baby Archie auf einem Bild

Auf dem Foto, das in Schwarz-Weiß gehalten ist, sieht man Prinz Charles mit seinem Sohn Prinz Harry und dem Enkel Archie. Letzterer ist da noch deutlich kleiner als er zuletzt in einem Video zu sehen war und trägt ein traditionelles Taufkleid.

Zu dem Foto, das der offizielle Instagram-Account von Harry und Meghan postete, heißt es nur: „Alles Gute zum Geburtstag, an seine königliche Hoheit, den Prinz von Wales, Sir, Papa, Opa“. Dazu gibt es ein Kuchen-Emoji.

Herzogin Meghan nicht auf Foto zu sehen

Herzogin Meghan ist auf dem Geburtstagsgruß nicht zu sehen, doch man kann wohl davon ausgehen, dass er auch von ihr ausgerichtet wurde. Um Meghan gab es in letzter Zeit viele Schlagzeilen. Es wird vermutet, dass sie wieder schwanger ist. 

Die ehemalige „Suits“-Darstellerin legte ihre Hand bei einer Veranstaltung am Wochenende immer wieder verräterisch auf ihren Bauch. Eine sanfte Geste, die man bereits aus ihrer ersten Schwangerschaft mit Baby Archie kennt.

Ein weiteres Indiz ist eine Aussage Prinz Harrys: Der Royal besuchte am 6. November gemeinsam mit seiner Gattin Militärfamilien in Windsor. Trotz des beruflichen Anliegens kam es zu persönlichen Gesprächen.  „Weil wir alle mehrere Kinder haben, war Harry sehr interessiert daran, wie es ist, wenn man ein zweites Kind bekommt“, verriet Susie Stringfellow, eine der anwesenden Frauen, gegenüber „Forces Network“.