• Home
  • Royals
  • Fürst Albert über Prinz Harry: „Ich verstehe seine Beweggründe!“

Fürst Albert über Prinz Harry: „Ich verstehe seine Beweggründe!“

Fürst Albert kann Harrys Situation nachvollziehen
13. November 2019 - 12:29 Uhr / Sophia Beiter

Die britische Presse macht Prinz Harry und Herzogin Meghan derzeit das Leben schwer. Nun verriet Fürst Albert von Monaco gegenüber „People“, dass er die Lage der beiden britischen Royals nachvollziehen könne. Er gab Harry sogar einen Ratschlag.

Fürst Albert II. von Monaco (61) traf vor Kurzem auf den britischen Royal Prinz Harry (35). Im Zuge des Rugby-Finales in Japan sahen sich die beiden und sprachen auch über private Belange. Nun verriet Albert in einem Interview mit „People“, dass ihm Prinz Harry sein Leid geklagt habe.

Fürst Albert von Monaco gab Prinz Harry Tipps

Prinz Harry habe über die momentane Berichterstattung über sich und seine Frau Meghan (38) gesprochen. Die britische Presse lasse derzeit oft kein gutes Haar an den beiden Royals. Auch Herzogin Meghan gab erst kürzlich über die Medien zu, dass sie nie gedacht habe, dass das royale Leben einfach wäre. Doch sie dachte, es sei fair. 

In einem Interview mit „People“ erzählt Fürst Albert nun, dass er Prinz Harrys Beweggründe verstehe und dem Prinzen Ratschläge mit auf den Weg gegeben habe.

Der monegassische Royal sagte zu „People“: „Du musst dein persönliches Leben, deine Familie und deren Privatsphäre so gut wie möglich schützen, wann immer dies möglich ist. Vor allem, wenn man eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens ist. Das sei natürlich leichter gesagt, als getan.“ 

Prinz Harry und Herzogin Meghan besuchen eine Gartenparty im Rahmen ihrer Irland-Reise

Albert bezieht sich damit auf die britische Presse, die wie er sagt „unnachgiebig und ungnädig ist“. Wie Prinz Harry Fürst Albert erzählt haben soll, fühle er sich von den Medien gemobbt. Der monegassische Royal könne dies nachvollziehen, wie er im Interview erzählt: „[...] Ich plauderte mit ihm und sagte: ‚Tu einfach, was du tun musst, um deine Privatsphäre zu schützen.‘“

Fürst Albert ist ein großer Bewunderer von Herzogin Meghan und Prinz Harry. gleichzeitig ist er auch besorgt um das Paar, wie er schon in einem Interview mit „People“ 2017 zugab: „Jemanden in königliche Kreise zu bringen, ist eine ziemlich schwierige Aufgabe. Besonders in der britischen Königsfamilie, die von der Presse mehr als jede andere schikaniert wird.“

Britische Medien belasten Beziehung von Herzogin Meghan und Prinz Harry

Tatsächlich belastete die negative Einstellung der Medien gegenüber Harry und Meghan die beiden teilweise schwer. In einem sehr emotionalen Interview gestand Meghan zuletzt, dass sie kaum jemand jemals gefragt hat, ob es ihr gut gehe. Auch die Gerüchte über eine Krise zwischen Harry und seinem Bruder Prinz William (37) nehmen nicht ab.