• Home
  • Royals
  • Fotograf der Royals erklärt: Darum fotografierte er Lady Diana so gerne

Fotograf der Royals erklärt: Darum fotografierte er Lady Diana so gerne

Lady Diana war bei den Fotografen beliebt
11. Juli 2020 - 14:59 Uhr / Sophie Karadachy Ranal

Lady Diana war sehr beliebt und hatte Fans auf der ganzen Welt. Doch nicht nur Royal-Fans waren von ihr begeistert, auch Fotografen aus aller Welt konnten ihrem Charisma nicht widerstehen.

Selbst nach ihrem Ableben ist Lady Diana († 36) noch weltberühmt. Nicht umsonst kennt man sie auch heute noch unter dem Titel „Königin der Herzen“.

Dieser kleine Trick machte Lady Diana so fotogen

Die Fürstin von Wales war allseits begehrt. Auch in der Fashion Welt war Lady Diana ein Vorbild. Während eines Interviews mit „US Weekly“ in einer Episode von „Royally Us!“ verriet der royale Fotograf Tim Rooke erstmals, wie Lady Di garantierte, dass bei Terminen ein Schnappschuss zustande kam.

Sie würde sich immer umdrehen, bevor sie in ein Gebäude reinging, sie schaute dich also in der letzten Sekunde an, das brachte immer großartige Bilder“, so der Fotograf zu „Us Weekly“.

Weiterhin erinnert sich Rooke: „Ich schoss einmal ein Bild von ihr, ich glaube es war ihr 36. Geburtstag, was traurigerweise auch ihr letzter war, sie ging in die Tate Gallery zum Empfang. Sie drehte sich gerade in dem Moment, in dem sie reinging, und erzeugte damit ein absolut großartiges Bild.“

Heutzutage würden es die jüngeren Mitglieder des Königshauses ein bisschen anders machen. Sie würden mit der Person sprechen, die sie willkommen heißen, was selbstverständlich die höflichere Variante sei. Doch mit ihr sei es „großartig gewesen, weil man immer wusste, dass man ein Bild bekommt“, so Rooke.

Über Lady Dianas Charakter konnte der Fotograf nur schwärmen „Sie war ein sehr herzlicher Mensch. Großartig zum Fotografieren.“