• Home
  • Royals
  • Fakten, die erst durch die Geburtsurkunden der Royals bekannt wurden

Fakten, die erst durch die Geburtsurkunden der Royals bekannt wurden

Kate Middleton und Prinz William zeigen ihre Tochter
4. November 2019 - 06:41 Uhr / Tina Männling

Das britische Königshaus besteht gerne auf Privatsphäre, wenn ein neues Royal-Baby das Licht der Welt erblickt. Die Geburtsurkunden der Kleinen schaffen es aber trotzdem immer an die Öffentlichkeit und verraten einige unbekannte Fakten. Welche das sind, erfahrt ihr im Video.

Das britische Königshaus besteht gerne auf Privatssphäre, wenn wieder ein neues Royal-Baby das Licht der Welt erblickt. Die Geburtsurkunden der Kleinen schaffen es aber trotzdem immer an die Öffentlichkeit und verraten einige unbekannte Fakten.

Es wurde im Vorhinein viel spekuliert, wo Herzogin Meghan ihr erstes Kind mit Prinz Harry zur Welt bringen wird. Die veröffentlichte Geburtsurkunde des kleinen Archie Harrison gab letztendlich die Auflösung: Baby Sussex wurde im Portland Hospital in Westminster geboren.

Damit entschied sich das Paar für ein anderes Krankenhaus als Prinz William und seine Kate. Wie die Geburtsurkunden ihrer drei Kinder verraten, wurden alle im St. Mary's Hospital in Westminster geboren.

Geburtsurkunde verraten Details zu den Eltern

Die Geburtsurkunden der Royal-Sprösslinge verraten auch die offizielle Berufbezeichnung ihrer Eltern. Sowohl Meghan und Harry als auch Kate und William sind Prinzessinnen beziehungsweise Prinzen des Vereinigten Königreichs.

Interessant sind auch die kompletten Namen der jeweiligen Elternteile, die teils ziemlich wichtige Hintergründe haben. Herzogin Meghan hört offiziell auf den Namen „Rachel Meghan Her Royal Highness The Duchess of Sussex“. Ihr Mann Harry heißt offiziell „His Royal Highness Henry Charles Albert David Duke of Sussex“.

Meghan, Harry und Baby Archie

Prinz William ist eingetragen als „His Royal Highness Prince William Arthur Philip Louis Duke of Cambridge“, während Herzogin Kates kompletter Name „Catherine Elizabeth Her Royal Highness The Duchess of Cambridge“ lautet.

Ihre Kinder tragen ebenfalls solche Zungenbrecher-Namen. Williams und Kates Erstgeborener hört auf „His Royal Highness Prince George Alexander Louis of Cambridge“, seine Schwester heißt offiziell „Her Royal Highness Princess Charlotte Elizabeth Diana of Cambridge“ und Louis hat den klangvollen Namen „His Royal Highness Prince Louis Arthur Charles of Cambridge“.

Da hat es Meghans und Harrys Sprössling leichter. Ihr Erstgeborener trägt nämlich keinen Adelstitel und muss deswegen nur mit „Archie Harrison Mountbatten-Windsor“ unterschreiben.