Das sagt der Insider

Ex-Butler über Ehe zwischen Charles und Diana: „Er unterstützte Diana kaum“

Prinz Charles und Lady Dianas Ehe war geplagt von Skandalen

Es häufen sich wohl nirgendwo die Skandale so sehr wie im britischen Königshaus. Nicht nur in der heutigen Zeit, wie beispielsweise das Oprah-Interview von Meghan und Harry, auch früher ging es hinter den Palastmauern skandalös zu.

Rund um Lady Diana (†36) und Prinz Charles (72) gab es einiges an Gesprächsstoff, das bis heute interessiert. Denn die Ehe der beiden war von Skandalen geplagt. Jetzt meldet sich erneut jemand zu der Beziehung des britischen Thronfolgers und seiner Ex-Frau - nämlich Dianas ehemaliger Butler.

Lady Diana und Prinz Charles: Das sagt ihr Butler

Paul Burrell (62), Butler und enger Vertrauter von Lady Di, sprach mit der „Bild“ über die Ehe der Königin der Herzen. So soll Prinz Charles seine Frau nicht mehr unterstützt haben, nachdem sie ihm zwei Nachkommen geschenkt hatte.

Pinterest
Lady Diana im auffälligen Hahnentritt-Look inspirierte Königin Letizia

So hätte der Prinz damals nur noch fiese Sprüche für seine Frau übrig gehabt, wodurch sich Diana nicht mehr gut genug gefühlt haben soll. Diana war im Palast gefangen – ohne Liebe. Für sie war es ein schreckliches und grausames Leben“, so der Ex-Butler. 

Was laut Paul Burrell heute anders gelaufen wäre, würde die Prinzessin der Herzen noch leben, das erfahrt ihr in unserem Video.

Lady Diana: Ihr Unglück im britischen Königshaus

Lady Diana führte ein tragisches Leben unter der Krone. Ihre Ehe war schon lange kaputt, als Diana von Prinz Charles‘ Affäre erfuhr. Doch sie war eine starke Frau und beliebt beim Volk wie keine andere. Bis zu ihrem Tod und noch weit danach hatte sie großen Einfluss auf das britische Königshaus.