Der britische Royal

Erster Auftritt nach Philips Beerdigung: Prinz Charles kann wieder lachen

Prinz Charles

Der Tod von Prinz Philip berührte die ganze Welt und vor allem die Königsfamilie selbst. Prinz Charles konnte seine Trauer in der Öffentlichkeit nicht verbergen. Doch jetzt scheint er endlich wieder lachen zu können.

Das britische Königreich stand still, als die Todesmeldung von Prinz Philip (†99) die Runde machte. Anfang April ist der Ehemann der Queen (95) im Alter von 99 Jahren verstorben und vor allem die Royal Family trauerte um diesen Verlust. Bilder gingen um die Welt, die Prinz Charles (72) weinend zeigten - so hat man den britischen Thronfolger noch nie gesehen.

Bei der Trauerfeier sah man, wie sehr Prinz Charles der Verlust seines Vaters mitnimmt. Mittlerweile versuchen sich die Senior Royals wieder in den Alltag zurückzufinden, die Trauerphase ist beendet.

Nach Prinz Philips Tod: Prinz Charles kann wieder lachen

Nachdem bereits Königin Elisabeth II.  ihren ersten offiziellen Termin mit einem Lächeln wahrgenommen hatte, gibt es nun erste Bilder von Prinz Charles. Der Sohn der Queen scheint ebenfalls sein Lachen wiedergefunden zu haben!

Prinz Charles besuchte die Combermere-Kaserne in Windsor, Berkshire, und es scheint, als hätten die Soldaten ihn endlich wieder zum Lächeln gebracht. Der Prinz bekommt nach dem Tod seines Vaters immer mehr royale Aufgaben und auch einige Titel erbte er von Prinz Philip. Die größer werdenden Verantwortungen sollen ihn auch auf seine Thronfolge vorbereiten.