Harrys und Meghans Tochter

Doch nicht London: Findet Lilibet Dianas Taufe in den USA statt?

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Um die Taufe von Prinz Harrys und Herzogin Meghans Tochter Lilibet Diana und wo sie stattfinden soll, gibt es einige Spekulationen. Laut eines Experten soll die Zeremonie nun höchstwahrscheinlich in den USA stattfinden.

Schon bald wird Lilibet Diana, die Tochter von Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (40), getauft. Die Pläne rund um das Event sind bislang noch geheim. Weder wo Lilibet getauft wird, noch das Datum durfte die Öffentlichkeit erfahren. Deshalb sind sich die Fans auch uneinig, ob Meghan und Harry ihre Tochter in den USA oder in Großbritannien taufen lassen wollen.

Ein Experte erklärt nun gegenüber dem „Express“, dass das Ehepaar sich - wie bei seinem ersten Sohn Archie (2) - für eine Zeremonie unter Ausschluss der Öffentlichkeit entscheiden würde. „Es scheint sicher zu sein, dass die Taufe in Meghans Heimatstaat stattfinden wird - mit der Geheimhaltung, aber ohne die Kontroversen wie um Archies Taufe“, so Experte Richard Fitzwilliams.

Lilibet Diana: Taufe soll in Meghans Heimat stattfinden

Der Experte schätzt, dass die Taufe in Kalifornien stattfindet und das Paar dafür nicht - wie bereits spekuliert - nach Großbritannien kommen würde. Bislang scheinen Meghan und Harry ihre neugeborene Tochter so weit wie möglich aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. So gab es bisher noch kein Bild der kleinen Lilibet Diana.

Auch bei Archie Harrison hatte das Paar versucht, Privatsphäre aufzubauen. Bei seiner Taufe gab es keine Presse oder Fans, die Taufpaten wurden geheimgehalten. Diese Entscheidung sorgte für Unmut. Schließlich ist eine royale Taufe ein Spektakel, an dem die Adligen die Fans normalerweise teilhaben lassen.

Eine Zeremonie in Kalifornien würde es für Meghan und Harry einfacher machen, das Event privat zu halten. Dann müsste Lilibet Diana allerdings auch auf die Ehre verzichten, wie ihr Bruder in Windsor getauft zu werden. Und die britische Königsfamilie könnte bei dem Ereignis auch nicht dabei sein, gerade in der jetzigen Zeit werden sie für eine Taufe wohl nicht in die USA fliegen.

Pinterest
Herzogin Meghan und Prinz Harry genießen die Zeit mit ihrem Sohn Archie Harrison

Bislang konnte Lilibet Diana ihre britischen Verwandten noch nicht persönlich kennenlernen. Sollte die Taufe in Windsor stattfinden, wäre dies eine gute Gelegenheit dafür. Fans hoffen auch darauf, dass zur Taufe das erste Bild von Lilibet veröffentlicht wird. Allerdings ist nicht sicher, dass das Paar überhaupt ein Foto der Kleinen zeigen wird.

Von Archie haben wir seit dem Umzug in die USA immerhin kaum etwas gesehen. Möglich, dass sie es bei ihrer Tochter ähnlich halten und nur sehr wenig von ihr preisgeben. Ob in Windsor oder in Amerika - die Familie freut sich bestimmt schon auf die anstehende Zeremonie. Wir sind gespannt, wie diese dann tatsächlich ablaufen wird.

 Auch interessant: