• Home
  • Royals
  • Diese Angewohnheit Prinz Williams macht seinen Kindern Angst

Diese Angewohnheit Prinz Williams macht seinen Kindern Angst

Prinz William
3. August 2020 - 11:27 Uhr / Kathy Yaruchyk

Viele Eltern haben wohl Macken, die ihre Kinder verwirren - auch Prinz William ist hier keine Ausnahme. Der Herzog hat sich einer Gewohnheit verschrieben, die ihm kürzlich entsetzte Blicke seines Nachwuchses einbrachte. 

Prinz Williams (38) Liebe zum Fußball kennt keine Grenzen. Der Herzog von Cambridge berichtete am Samstag - laut „Hello!“ - über sein lebhaftes Anschauen von Fußballspielen zu Hause vor dem Fernseher. Es stellte sich heraus, dass seine Hingabe zu lauten Ausrufen führt, die seinen Kinder Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2) Angst machen.

Prinz William bekommt schockierte Blicke seiner Kinder

Prinz William erzählte die eigentlich ziemlich amüsante Geschichte während der Vorführung des FA-Cup-Finales am 1. August, das er mit seiner Organisation Heads Up auf dem Rasen des Sandringham House veranstalte. In der Woche zuvor hatte der britische Thronfolger sich das Spiel von Aston Villa F.C. gegen West Ham United F.C. angesehen.

William, ein begeisterter Villa-Fan, sagte: „Die Nerven waren die schlimmsten, die ich je hatte. Meine Kinder sahen mich entsetzt an, als ich vom Sofa sprang und mir die Seele aus dem Leib schrie.

Das Spiel von Aston Villa am 26. Juli ging zugunsten von Prinz Williams Team aus, ein 5:1-Sieg. Trotzdem sagte er am Samstag zu den Gästen: „Es ist sehr gut, dass ich mich als Präsident des FA bis zu diesen Momenten verstecken konnte, weil es einer der stressigsten Momente meines Lebens war, wie - ich glaube - für jeden Villa-Fan an diesem Tag.

Prinz William übernahm vor Aufregung den königlichen Twitter-Account

Dies war allerdings nicht das erste Mal, dass Prinz Williams Leidenschaft für den Fußball etwas eskalierte. Letzte Woche hat der Herzog von Cambridge über seine „außer Kontrolle“ geratene Aufregung nach einem Spiel 2019 zwischen Liverpool und Barcelona berichtet. Das Ergebnis veranlasste ihn, die Twitter-Seite von Kensington Palace zu übernehmen und seinen allerersten Tweet zu veröffentlichen.

Während Prinz George, Prinzessin Charlotte und der kleine Prinz Louis die Macke ihres Vaters möglicherweise noch nicht vollständig verstehen können, sind sie vielleicht schon auf dem Weg dorthin. George und Charlotte waren mit William im Oktober bei einem Villa-Match dabei und jubelten dort sogar selbst mit.

prinz william, herzogin kate, prinz george und prinzessin charlotte fußballstadion
Die Royals bei einem gemeinsamen Ausflug ins Fußballstadion in Norwich