• Home
  • Royals
  • Die krassen Style-Transformationen der Royals

Die krassen Style-Transformationen der Royals

Völlig gleich, ob das britische, holländische oder norwegische Königshaus. Eines haben alle blaublütigen Damen gemeinsam: Ihre Outfit-Wahl wird von den Medien rund um den Globus aufgegriffen, bewundert und bewertet. Dabei haben einige Royals durchaus eine langwierige Styling-Entwicklung vollzogen. 

Besonders ein Blick auf die Fashion Do's and Don'ts der britischen Royals lohnt sich. Herzogin Meghan (37) sowie Herzogin Kate (36) gelten als absolute Stil-Ikonen - das war allerdings nicht immer so. 

Von Meghan Markle zu Herzogin Meghan

Vor der romantischen Märchenhochzeit mit Prinz Harry (34) im Mai dieses Jahres machte die ehemalige „Suits“-Darstellerin Meghan Markle die roten Teppiche jenseits des großen Teiches unsicher. Für eine waschechte Hollywood-Schauspielerin angemessen, bezauberte Meghan damals in glamourösen Traumroben, die auch mal etwas knapper ausfallen durften.

Nach der Vermählung mit ihrem Traumprinzen ist der einstige Serien-Star jedoch an das strikte royale Kleider-Protokoll gebunden. 

Meghan Markle

Herzogin Kate als studentische Partymaus

Auch Schwägerin Kate stand Meghan in Sachen Freizügigkeit in nichts nach. Vor ihrer mittlerweile siebenjährigen Traum-Ehe mit Prinz William (36) war die hübsche Kate eine ganz normale Studentin an der Elite-Universität St. Andrews.

Heutzutage macht die Dreifach-Mama nicht mehr durch legere Party-Dresses, sondern mit bezahlbaren Styling-Kombinationen auf sich aufmerksam, die nach ihren Auftritten oft in Rekordzeit ausverkauft sind.

Welche weiteren royalen Damen eine krasse Styling-Transformation hinter sich haben und die besten Verwandlungsfotos gibt es im Video.