Mehr als nur ein Accessoire

Die Handtaschen der Queen haben geheime Bedeutung – das ist der Code

Königin Elisabeth II.

Sie muss Königin Elisabeth II. immer begleiten – die Handtasche. Doch hinter dem Modestück steckt viel mehr als nur ein Accessoire.

Bei keinem Anlass sieht man Königin Elisabeth II. (95) ohne Accessoire am Arm. Doch was die wenigsten wissen dürften: Die Tasche ist nicht nur einfach stylisch, sondern dient der Königin auch als Kommunikationsmittel. Das zumindest sagt Sally Bedell Smith (72), Autorin des Buches „Elizabeth the Queen: The Woman Behind The Throne“.

Die Handtasche verrät den Gemütszustand der Queen

Königin Elisabeth soll durch dieses modische Accessoire nicht nur wichtige Utensilien bei sich tragen können, sondern auch ausdrücken, ob bei ihr alles gut ist. Wie eine Art Code wüssten dann ihre Hofdamen, wie sie in der jeweiligen Situation weiter verfahren sollen.

Wenn also die Queen ihre Tasche mit dem linken Arm hält, ist alles okay. Das Accessoire am rechten Arm würde aber die Alarmglocken des Personals aufschrillen lassen. Denn es würde bedeuten, dass die Queen sofort aus einer unangenehmen Situation oder von einem langweiligen Gegenüber erlöst werden möchte.

Diese Eigenart reiht sich glatt ein in die Vielzahl von seltsamen royalen Regeln. Trotzdem schauen wir bei diesen versteckten Botschaften beim nächsten Mal doch gleich genauer hin, wie Königin Elisabeth ihre Handtasche hält.