• Home
  • Royals
  • Die größten Unterschiede zwischen Herzogin Kate und Herzogin Meghan

Die größten Unterschiede zwischen Herzogin Kate und Herzogin Meghan

Herzogin Kate und Herzogin Meghan sind zu Prinz Charles' Jubiläum wieder vereint
19. März 2019 - 20:00 Uhr / Fiona Habersack

Beide haben brünette Haare, sind Mitte 30 und mit einem Prinzen verheiratet. An diesem Punkt enden die Gemeinsamkeiten aber schon fast. Wir zeigen euch, wie unterschiedlich Herzogin Kate und Herzogin Meghan wirklich sind. 

Beginnen wir mit dem offensichtlichsten Unterschied: ihre Herkunft. Herzogin Kate (37) ist britisch, durch und durch. Sie wurde sehr klassisch erzogen, kommt aus einem wohlbehüteten Elternhaus und wurde schon reich geboren.

Kate und Meghan: So unterschiedlich wuchsen sie auf 

Die Frau von Prinz William steht ihrer Familie sehr nahe und versteht sich auch mit ihren Geschwistern hervorragend. Etwas anders sieht es da bei Herzogin Meghan (37) aus. Ihre afro-amerikanische Mutter hat sie alleine großgezogen und vermittelte Meghan Werte wie Selbstständigkeit und Ehrgeiz.

Herzogin Meghan bei einem Besuch einer High School in Sydney
  

Während Meghan zu ihrer Mutter ein sehr enges Verhältnis hat, blieb der Kontakt zu Thomas Markle (74) seit Jahren aus und die Herzogin hat lange nicht mehr mit ihrem Vater gesprochen. Mit ihren Halb-Geschwistern versteht sie sich ebenfalls nicht besonders gut. 

Obwohl jede der Herzoginnen die Frau eines Prinzen ist, gibt es in Sachen Beziehungen ein paar große Unterschiede. Welche das sind, verraten wir euch im Video.