• Home
  • Royals
  • Diana, Kate & Co.: Warum ist der Lindo Wing bei den Royals so beliebt?

Diana, Kate & Co.: Warum ist der Lindo Wing bei den Royals so beliebt?

Diana und Charles mit Harry und Kate und William mit George beim Verlassen des Lindo Wing des St. Mary's Hospital 

29. März 2019 - 15:01 Uhr / Franziska Heidenreiter

Bald kommt royaler Nachwuchs! In Großbritannien steht im April die Geburt eines königlichen Babys an, wenn Herzogin Meghan und Prinz Harry ihr erstes Kind bekommen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird Meghan wie bereits Kate und Diana im Lindo Wing des St. Mary's Hospitals entbinden. Dieser scheint bei den Royals sehr beliebt zu sein.

Im Lindo Wing des St. Mary's Hospital bekam Herzogin Kate (37) ihre drei Kinder und Lady Diana (†36) ihre beiden Söhne. Die Abteilung, die heute eine exklusive Entbindungsabteilung ist, war 1937 von Königin Elisabeth II. (92) für mittellose Patienten eröffnet worden. Damals war das St. Mary's ein Armenkrankenhaus, das aus Spenden finanziert wurde.

Herzogin Catherine und Königin Elisabeth II.: Wenn die Queen stirbt, erhält Kate neue Titel

Herzogin Catherine und Königin Elisabeth II.: Wenn die Queen stirbt, erhält Kate neue Titel 

Ebenso wurde das Geld für den Bau des Lindo Wing gespendet, zwar eigentlich anonym – dennoch stammt der Name vom Spender, dem Geschäftsmann Frank Charles Lindo.

Seit 1990 finden die royalen Geburten im Lindo Wing statt

1948 wurde der Lindo Wing zum Privatkrankenhaus und damit bei Mitgliedern der besseren Gesellschaft beliebt. Zwischen 1973 und 1990 sorgte der königliche Gynäkologe Sir George Pinker dafür, dass die royalen Geburten vom Schloss ins Krankenhaus verlegt wurden. Er betreute die Geburten von Prinz William (36) und Prinz Harry (34) im Lindo Wing. 

Lady Diana, Prinz Harry und Prinz William im August 1995 in London

Prinz Harry und Prinz William mit ihrer Mutter Lady Diana zwei Jahre vor ihrem Tod

Neben Diana und Kate bekam auch Kates Schwester Pippa Matthews (ehemalige Middleton) 2018 ihren Sohn im Lindo Wing. Falls Herzogin Meghan die berühmten Räume für die Geburt ihres ersten Kindes wählen sollte, befindet sie sich also in guter royaler Tradition. 

Lindo Wing: Luxus im Krankenhaus

Der Lindo Wing bietet werdenden Müttern eine Fünf-Sterne-Entbindungserfahrung in großen Privaträumen mit eigenem Badezimmer. Das kostet 5.900 Pfund (6.713 Euro) für die erste Nacht, jede weitere Nacht kostet 1.175 Pfund (1.337 Euro).

Es wird sogar noch teurer, wenn man das Deluxe-Paket mit einem noch größeren Zimmer wählt. Dafür kann man dann aber auch die Mahlzeiten aus À-la-carte wählen und hat zudem eine Wein- und Champagnerliste.