Wichtiger Grund

Deshalb gibt es dieses Jahr keine Schul-Bilder von George, Charlotte und Louis

Prinz George und Prinzessin Charlotte

Der erste Schultag ist auch bei den Royals etwas ganz Besonderes. Doch das britische Königshaus will in Zukunft keine Bilder mehr von schulischen Aktivitäten teilen - das hat einen Grund.

  • Britisches Königshaus will keine Schulbilder mehr veröffentlichen
  • Von George, Charlotte und Louis gab es sonst offizielle Fotos
  • Kate und William wollen Privatsphäre ihrer Kinder respektieren

Bei den Royals ist es gang und gäbe, Meilensteine mit einem Foto zu dokumentieren, welches auch die Fans des Königshauses zu Gesicht bekommen. Vor allem das britische Königshaus erfreut die royalen Fans ab und an mit schönen Bildern. Da sind natürlich vor allem Kinderfotos beliebt.

Schnappschüsse von Prinz George (8), Prinzessin Charlotte (6) oder Prinz Louis (3) werden häufig zum ersten Schultag im neuen Jahr veröffentlicht. Doch damit soll jetzt Schluss sein.

Britische Royals: Keine Schulbilder mehr von George, Charlotte und Louis

Dieses Jahr und auch in Zukunft wird es wohl keine Fotos von schulischen Aktivitäten wie dem ersten Schul- und Kindertag mehr geben. Wie das „People“-Magazin berichtet, wollen Prinz William (39) und Herzogin Kate (39) die Privatsphäre ihrer Kinder respektieren - zu diesem Privatbereich gehöre auch die Schule. Sie wollen, dass ihre Kinder ohne Druck der Öffentlichkeit lernen können, so das Medium.

Mittlerweile gehen alle drei Sprösslinge in die Schule: George und Charlotte sind an der Thomas's Battersea und Nesthäkchen Louis geht seit dem Frühjahr in die Vorschule, der Willcocks Nursery School. Die niedlichen Porträts in Schuluniform werden wir vermissen, doch wir sind uns sicher, von dem royalen Nachwuchs werden wir noch anderweitig viele süße Schnappschüsse zu Gesicht bekommen.

Auch interessant: