Royales Netflix-Projekt

Das wäre der Hammer: Planen Meghan und Kate gemeinsame Netflix-Doku?

Herzogin Meghan soll für die royale Netflix-Doku auf Herzogin Kate zugegangen sein

Bahnt sich da etwas Großes an? Laut Insidern sollen Herzogin Meghan und Herzogin Kate gemeinsame Sache machen – und zwar für Netflix.

Das wäre wohl die royale Sensation, die es so vorher noch nie gegeben hat: Wie ein Insider dem Magazin „US Weekly“ berichtet haben soll, planen Herzogin Meghan (40) und Herzogin Kate (39) ein gemeinsames Filmprojekt. Und das soll sogar auf keiner geringeren Plattform als Netflix ausgestrahlt werden.

Herzogin Meghan soll zukünftiges Leben von Königin Kate verfilmen wollen

So soll Herzogin Meghan das Leben der zukünftigen Königin Kate verfilmen wollen. Das würde also bedeuten, dass Meghan sich zurücknimmt, um ihre Schwägerin ins Rampenlicht zu rücken. Meghan soll es auch gewesen sein, die auf Kate zugegangen ist.

„Meghan hat mit ihr über die Zusammenarbeit an einem Projekt für Netflix gesprochen, einem Dokumentarfilm, der Kates Wohltätigkeitsarbeit und die enorme Wirkung hervorhebt, die sie mit ihrer Philanthropie gezeigt hat“, so der Insider gegenüber „US Weekly“. Und auch Kate, die sich sonst strikt an die Etikette hält, soll von der Idee nicht abgeneigt sein. „Kate fühlt sich sehr geschmeichelt und es ist alles sehr harmonisch zwischen ihnen“, so der Insider weiter.

Andere Palast-Insider behaupten allerdings das komplette Gegenteil – und wollen von einer Annäherung von Herzogin Kate und Herzogin Meghan nichts wissen. Herzogin Meghan und Prinz Harry (36) haben seit 2020 einen Mega-Deal mit Netflix, der einen 100-Millionen-Dollar-Vertrag beinhaltet. Ein Biopic von Herzogin Kate, der zukünftigen Königin von England, wäre da sicherlich ein großer Erfolg.

Auch interessant: