• Was machen die Queen, Herzogin Kate oder Herzogin Meghan, bevor sie ins Bett gehen?
  • Wir klären euch auf

Das „Hello Magazine“ hat sich gemeinsam mit „Royal CBD“ die Schlafgewohnheiten der Queen, Herzogin Kate sowie Herzogin Meghan einmal genauer angesehen.

Demnach greift Königin Elisabeth II. am Abend zunächst zu einem Earl Grey Tee. Obwohl schwarzer Tee eigentlich belebend wirkt, hilft er der Queen, zur Ruhe zu kommen. Anschließend isst sie normalerweise alleine zu Abend, was ebenfalls zu ihrer Entspannung beiträgt.

Und zum Schluss gönnt sie sich gerne ein Glas Champagner, das plauderte einst ihre Cousine Margaret Rhodes aus. So schafft es die Queen auch mit Mitte 90, immer einen ausgeschlafenen und fitten Eindruck zu hinterlassen.

Pinterest
Königin Elisabeth

Queen, Kate und Meghan: Das sind ihre Schlafgewohnheiten

Zu Herzogin Kates Abendroutine gehört hingegen das Zubereiten des Abendessens für ihre Familie um 18 Uhr. Ihr ist es wichtig, dass genug Zeit zum Verdauen bleibt, bevor man sich schlafen legt. Außerdem geht sie jeden Tag zur selben Zeit ins Bett – nämlich um 22.30 Uhr.

Dies soll ihr dabei helfen, einen gesunden Schlafrhythmus zu behalten. Ihr Morgen beginnt stets mit einer Runde Laufen oder Gassi gehen, was sie selbst bis zu dreimal am Tag macht. Ausreichend Bewegung am Tag hilft schließlich auch dabei, nachts in einen guten Schlaf zu finden.

Auch interessant:

Herzogin Meghan hat eine feste Uhrzeit, zu der sie immer aufwacht. Bereits um 4.15 Uhr soll ihr Tag beginnen. In ihrem früheren Lifestyle-Blog schrieb sie einst: „Der Morgen stellt die Weichen für den gesamten Tag.“ Zu ihrer Morgenroutine zählt eine ausgiebige Yoga-Session und explizit kein Kaffee.

Statt Koffein setzt Meghan auch tagsüber auf einen grünen Smoothie. „Es passiert schnell, in die Koffein-Falle zu tappen, wenn man das Nachmittagstief erreicht“, schrieb sie 2012 für die „Today Show“.

Stattdessen bereitet sie am Morgen einen grünen Smoothie mit Apfel, Grünkohl, Spinat, Zitrone und Ingwer zu. „Ich finde, daran zu nippen gibt einen viel besseren Energieschub als eine Tasse Espresso“, erklärte Meghan.

Aber auch Kate trinkt am Morgen einen grünen Smoothie mit Grünkohl, Spirulina, Matcha, Spinat, Koriander, Romana-Salat und Blaubeeren, der den gleichen Effekt hat: Die darin enthaltenen Nährstoffe sorgen für mehr Energie am Tag, was die Aktivität steigert und folglich den Schlaf verbessert.

So hat jede der Royal-Damen ihre eigene Routine gefunden, die ihnen im Kampf gegen die Müdigkeit hilft. Und wir lassen uns gerne von den königlichen Tipps und Tricks für einen besseren Schlaf inspirieren.