Die Fashion-Ikone

Das sagt „Vogue“-Chefin Anna Wintour zu Meghans Hochzeitskleid

Prinz Harry und Herzogin Meghan an ihrem Hochzeitstag

„Vogue“-Chefredakteurin Anna Wintour ist eine der einflussreichsten Frauen in der Modebranche und bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Interessant ist daher die Frage, was sie über Herzogin Meghan und ihr Brautkleid denkt. 

Im Interview in einem „Vogue“-Video erzählte Anna Wintour (69), dass sie Herzogin Meghan (37) „klasse“ findet, und dass die Herzogin von Sussex an ihrem Hochzeitstag „fantastisch“ aussah. Sie liebte das Kleid von Clare Waight Keller für Givenchy und meinte dazu: „Meiner Meinung nach war ihre Auswahl brillant. Das Kleid war elegant, schick und erwachsen.“

Pinterest
Anna Wintour ist eine der bekanntesten Fashion-Ikonen der Welt

Für Anna Wintour ist Herzogin Meghans Kleid ein Statement

„Das Brautkleid wurde von einer englischen Designerin gefertigt, die allerdings für ein französisches Label arbeitet. Das vermittelt die Botschaft: ,Ja, ich komme aus einem anderen Land, aber ich gehöre hier her.'“, erzählte Anna Wintour weiter. Für Harry und Meghans Traumhochzeit hatte sich Herzogin Meghan für ein umwerfendes aber auch schlichtes Hochzeitskleid entschieden.

Anna Wintour ist auch ein Fan von Meghans Schwägerin, Herzogin Kate (37). „Offen gesagt glaube ich, dass die beiden jungen Herzoginnen in Großbritannien - Meghan und Kate - das Königshaus über Wasser halten werden“, verriet sie. 

Außerdem machte sich Anna lustig über Gerüchte, dass Meghan Schwierigkeiten mit ihrem Personal hat, und dass sie ganz früh am Morgen schon SMS schickt: „Sie ist eine normale kalifornische Frau, sie steht früh auf und macht Yoga und meditiert. Außerdem schickt sie viele SMS. Was erwarten die eigentlich, dass Meghan Nachrichten via Brieftauben verschickt?“