• Home
  • Royals
  • Das Kleine Schwarze: Lady Dianas Rachekleid wird 25!

Das Kleine Schwarze: Lady Dianas Rachekleid wird 25!

Lady Diana im sogenannten Rache-Kleid im Jahr 1994

Noch nie zuvor hatte Diana so ein enges sexy Kleid zu einem Event getragen – und hatte das bis zu diesem Tag auch gar nicht vor. Der denkwürdige Auftritt 1994 im schwarzen Minikleid ging in die Geschichte ein und feiert nun sein 25. Jubiläum.

Am 29. Juni 1994 gab Prinz Charles (70), der zu der Zeit offiziell noch mit Lady Diana (†36) verheiratet war, in einem TV-Interview zu, mit einer anderen Frau eine Affäre gehabt zu haben. Kurze Zeit später zeigte sich seine Angetraute in dem wohl heißesten Kleid, das sie zu ihren royalen Zeiten je getragen hatte.

Lady Diana: Charles' Bekenntnis brachte das Fass zum Überlaufen

Die öffentliche Demütigung im Fernsehen war wohl der Tropfen, der das Fass bei Prinz Charles' Noch-Ehefrau zum Überlaufen brachte. Diana, die eigentlich ein Kleid von Valentino zu einer Party von Vanity Fair tragen wollte, änderte kurz und bündig ihre Meinung und zog sich das heute wohl bekannteste Kleine Schwarze der Geschichte an.

Lady Diana wählte ein hautenges schulterfreies Minikleid mit kleiner Schleppe, bei dem wohl jedem der Atem stockte, als sie in der Serpentine Gallery in London ankam. Dazu einen beeindruckenden Perlen-Choker, eine schwarze Clutch und schwarze Pumps.

Prinz Charles Bekenntnis zu seiner Affäre

Die Trennung von Lady Diana und Prinz Charles wurde schon 1992 bekanntgegeben. Die Scheidung folgte vier Jahre später. Gerüchte, Charles wäre seiner Frau mit Camilla Parker Bowles (71) fremdgegangen, hielten sich tapfer. In einem Fernsehinterview mit einem ihm bekannten Journalisten bekannte sich der britische Thronfolger schließlich erstmals zu den Vorwürfen.

Prinz Charles und Camilla kommen im Mai nach Deutschland

Prinz Charles und Camilla kommen im Mai nach Deutschland

Im TV-Sender ITV zeigte in einer Doku, wie Prinz Charles angesprochen auf seine Affäre mit Camilla reagierte: „Ich war treu, bis mir klar wurde, dass unsere Ehe irreparabel zerbrochen war", und fügte auch noch hinzu: „Was mit mir geschehen ist, ist der Hälfte des Landes passiert.

Lady Diana wollte es allen beweisen

Mit ihrem Kleinen Schwarzen erreichte Lady Diana dann genau das, was sie wollte, nämlich den untreuen Charles – und die Welt – daran zu erinnern, wer sie war und dass sie voller Leben steckte. Sie wollte damit der Welt sagen, dass sie sich von dem, was passiert ist, nicht einschüchtern lassen würde. Außerdem sicherte sie sich so die Schlagzeilen des nächstes Tages.

Mit diesem Zeichen des Empowerments gewann sie nicht nur den Punkt, sondern auch den Satz und das ganze Spiel! Deshalb ist dieses kleine Schwarze von Lady Diana als Rachekleid bekannt.

Lady Diana im schwarzen Kleid bei einem Empfang 1994

Die griechische Designerin des Kleides erzählte danach, dass Diana das Kleid schon drei Jahre vorher gekauft hatte, es aber bis zu dem Tag nie tragen wollte, „weil sie es für das königliche Protokoll zu sexy hielt.

Lady Dianas Rachekleid feiert Jubiläum

Nun jährt sich dieser geschichtsträchtige Tag zum 25. Mal. Prinz Charles und Lady Dianas Ehe wurde im August 1996 geschieden. Lady Diana starb im August 1997 bei einem Autounfall in Paris. Über ihren Tod halten sich immer noch Mythen und Verschwörungen.