Das essen die Royals an Weihnachten

Die britische Königsfamilie muss sich an seltsame Regeln halten
21. Dezember 2019 - 19:01 Uhr / Charlotte Weiß

Schnecken, Braten, oder Würstchen: Was essen eigentlich die britischen Royals zu Weihnachten? Ein ehemaliger Hofkoch verrät nun, welches Menü bei der Königsfamilie nach der Nachmittagsmesse als Tradition aufgetischt wird. 

Die Feiertage stehen vor der Tür und auch das britische Königshaus hat an Weihnachten ganz eigene Traditionen und Richtlinien. Der frühere Hofkoch Darren McGrady deckte gegenüber der „Good Housekeeping“ nun Details auf, was bei Prinz William, Herzogin Kate und Co. an den Feiertagen aufgetischt wird.

Dank der deutschen Wurzeln der britischen Royals werden die Geschenke schon an Heiligabend verteilt. Zudem essen sie nach der Nachmittagsmesse traditionsgemäß Jahr für Jahr immer das gleiche an Weihnachten.

Dieses Menü gibt es am 25. Dezember

Nach einem deftigen Frühstück am Morgen des 25. Dezembers geht es zunächst in die Weihnachtsmesse. Danach wird ein festlicher Salat mit Garnelen oder Hummer ebenso wie ein Truthahn serviert. 

Zu diesem Menü können traditionelle Beilagen wie Pastinaken, Karotten und Rosenkohl verspeist werden.