• Home
  • Royals
  • Darum stand Meghan bei Feierlichkeiten nicht bei der Queen und Herzogin Kate

Darum stand Meghan bei Feierlichkeiten nicht bei der Queen und Herzogin Kate

Herzogin Meghan ist während des Remembrance Services 2019 neben Sophie, der Gräfin von Wessex und Sir Timothy Laurence, dem Ehemann von Prinzessin Anne, platziert 
11. November 2019 - 13:29 Uhr / Katja Papelitzky

Die Platzordnung bei den diesjährigen Remembrance-Festlichkeiten warf Fragen auf. Während Königin Elisabeth II., Herzogin Kate und Herzogin Camilla nebeneinander standen, wurde Herzogin Meghan nicht bei ihnen platziert. Was waren die Gründe für diese Anordnung? 

Herzogin Meghan (38) nahm am Wochenende an der Gedenkfeier für die Soldaten teil, die im Ersten Weltkrieg gestorben sind. Dass die Frau von Prinz Harry nicht neben Königin Elisabeth II. (93), Herzogin Kate (37) und Herzogin Camilla (72) stand, sorgte für Verwunderung.

Meghan wurde neben Sophie, der Gräfin von Wessex, und Sir Timothy Laurence, dem Ehemann von Prinzessin Anne, platziert. Doch für diese Platzordnung gibt es eine plausible Erklärung: Einerseits ist laut „People“ eine pragmatische Lösung getroffen worden, da auf dem Balkon schlichtweg nicht so viele Personen Platz haben.

Herzogin Kate und Herzogin Camilla stehen in Thronfolge weiter oben als Herzogin Meghan

Andererseits nehmen Herzogin Kate und Herzogin Camilla wegen der britischen Thronfolge einen höheren Rang ein. Deshalb standen die beiden Royals auch direkt neben der Queen. Es sind keine persönlichen Gründe daran Schuld, dass Herzogin Meghan nicht neben Kate, Camilla und der Queen stehen durfte. 

Es ist also nicht anzunehmen, dass Streit zwischen den Royals herrscht. Gerüchte um mögliche Konflikte gab es in letzter Zeit um Herzogin Meghan, Prinz Harry, Prinz William (37) und Herzogin Kate - die „Fab Four“ waren anlässlich des Remembrance Service allerdings wiedervereint.