Ohne Gurt unterwegs

Darum schnallen sich die Royals im Auto nicht an

Königin Elisabeth II. ist oft im Auto nicht angeschnallt

Die britischen Royals fahren oft ihn Autos zu ihren Terminen. Dabei sind die Mitglieder der Königsfamilie jedoch fast nie angeschnallt. Ein früherer Sicherheitsbeauftragter der Royals verrät den Grund dafür.  

Prinz Philips Autounfall 2019 schockierte Royals-Fans weltweit. Nur wenige Tage nach dem Crash fuhr der Mann der Queen schon wieder Auto – ohne Gurt.

Dabei ist Prinz Philip (†99) nicht der einzige, der unangeschnallt im Auto gesichtet wurde, denn Königin Elisabeth II., Herzogin Kate und Co. legen so gut wie nie einen Gurt an.

Pinterest
Prinz Philip

Royals aus Sicherheitsgründen nicht angeschnallt

Weshalb die britische Königsfamilie den Gurt im Auto nur selten benutzt, verrät der ehemalige Sicherheitsbeauftragte der Royals, Simon Morgan, der „Hello“ vor einigen Jahren: „Wenn man die Risiken und Bedrohungen abwägt, muss man sich jede Situation gesondert ansehen, um entscheiden zu können, wie man das Ziel am besten erreichen kann.“ 

„Beispielsweise ist es einfacher, schnell aus dem Auto zu steigen oder schnell in das Fahrzeug zu kommen, wenn die Person nicht angeschnallt ist“, erklärt er. Die Royals sollten sich also im Gefahrenfall möglichst schnell bewegen können, ein Sicherheitsgurt wäre da hinderlich.

Übrigens herrscht in Großbritannien Anschnallpflicht und auch die Royals müssen sich eigentlich an diese Regel halten. Deswegen können sie bei einem Verstoß dagegen auch abgemahnt werden.  

Auch interessant: