• Home
  • Royals
  • Darum kam Meghans Babymeldung genau an diesem Tag
15. Oktober 2018 - 17:41 Uhr / Tina Männling
Sie erwartet ihr erstes Kind

Darum kam Meghans Babymeldung genau an diesem Tag

Prinz Harry und Herzogin Meghan am 3. Oktober 2018. Hier kann man schon einen kleinen Babybauch erahnen

Prinz Harry und Herzogin Meghan am 3. Oktober 2018. Hier kann man schon einen kleinen Babybauch erahnen

Royalty-Insider wundern sich ganz und gar nicht, weshalb Meghan und Harry, das Herzogspaar von Sussex, so lange auf die Bekanntgabe ihrer Freundennachricht warteten. Es gibt sehr gute Gründe. Und deshalb gibt es auch nur so ein unspezifisches Geburtsdatum.

Herzogin Meghan ist schwanger! Das bestätigte der Kensington Palast am Montag auf Twitter. Weshalb kam die Babynachricht eigentlich genau jetzt aus dem Kensington Palast? 

In diesem gewagten Outfit legte Herzogin Meghan einen sexy Auftritt hin

Prinzessin Eugenies Hochzeit 

Bis zum 12. Oktober 2018 sollte das Scheinwerferlicht ganz alleine Prinzessin Eugenie (28), ihrem Ehemann Jack Brooksbank (32) und ihrer königlichen Hochzeit gelten. Hätten Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) vorher bekanntgegeben, dass sie ein Baby erwarten, hätten wohl alle nur die Augen auf Meghan gerichtet und das wäre wirklich unfair gewesen.

Zumal Eugenie und Jack eigentlich selbst viel früher heiraten wollten aber die Hochzeitsbühne im Mai 2018 Meghan und Harry überlassen mussten. Meghan war Eugenie sehr dankbar und tat ganz offensichtlich alles, was sie konnte, um als Hochzeitsgast so unscheinbar wie nur möglich aufzutreten.

Die britische Königsfamilie an Prinzessin Eugenies Hochzeit

Der Reisestart 

Der Start von Harry und Meghans 16-tägigen Pazifik-Reise (Australien, Neuseeland, Tonga und Fidschi). Prinz Harry und seine Frau Meghan haben sich als Herzogspaar von Sussex eine ganz klare Repräsentationslinie gelegt.

Während Prinz William (36) und seine Frau, Herzogin Kate (36), als künftiges Thronfolger- und späteres Königspaar ihren Fokus natürlich hauptsächlich auf Großbritannien setzen müssen, werden Meghan und Harry die Commonwealth-Länder in ihren Mittelpunkt stellen.

Meghan symbolisierte ihre Aufgabe bereits mit ihrem Hochzeitskleid beziehungsweise Brautschleier, der rundherum bestückt war mit typischen Pflanzen aus dem großen Commonwealth-Reich. Dass die Babynachricht in der Stunde kommt, als das Herzogspaar in Australien angekommen ist, gleicht einem weiteren Ritterschlag für Australien und dem Commonwealth. 

Höchste Eisenbahn 

Länger konnten sie nun wirklich nicht mehr warten! Mittlerweile ist Meghans Babybauch wohl einfach schon so deutlich, dass weder sie noch der Hof Ideen haben, wie sie eine Schwangerschaft noch länger verheimlichen sollen. Bis nach der Reise war das sicher völlig unmöglich.

Auf der Hochzeit von Prinzessin Eugenie wurde der Meghans Mantel bereits zum großen Spekulationsthema und bei der Ankunft in Australien reichte keine kleine Clutch mehr, um den Bauch zu bedecken, da musste schon eine riesige Mappe herhalten. 

Wie weit Herzogin Meghan tatsächlich in ihrer Schwangerschaft ist, darüber hüllt sich der Hof in Schweigen. Dass sie die ersten drei Monate längst überstanden hat (zum Glück ganz ohne Probleme) steht völlig außer Zweifel. Denn anstatt ein genaueres Datum zu nennen, dürfen die Fans jetzt darüber orakeln, was mit dem Geburtstermin „Frühjahr 2019“ gemeint sein soll.