• Home
  • Royals
  • Darum ist Kate nicht bei Meghans Baby-Party in New York dabei

Darum ist Kate nicht bei Meghans Baby-Party in New York dabei

Meghan Markle beim Verlassen ihrer „Baby Shower Party" in New York

Bereits in wenigen Wochen erwarten Prinz Harry und Herzogin Meghan Nachwuchs. Grund genug für ein rauschendes Fest, um die Ankunft des Neugeborenen gebührend zu feiern. Meghan wählte als Austragungsort ein nobles New Yorker Hotel. Doch trotz einer hochkarätigen Gästeliste trat eine Berühmtheit keine Reise nach Übersee an – Herzogin Kate.

Herzogin Meghan (37) flog für ihre Baby-Party nach New York. Heimlich, still und leise reiste sie in die US-Metropole, um gemeinsam mit Freunden und Bekannten die bald anstehende Geburt ihres ersten Kindes zu feiern.

Herzogin Meghan fliegt zurück nach London

Doch einige angeheiratete Blaublüter blieben der Baby-Party fern. Prinz William (36) und Herzogin Kate (37) haben jedoch eine angemessene Entschuldigung parat – die Kinder. Wie „Express“ berichtet, ist das royale Ehepaar mit den drei Sprösslingen im Ski-Urlaub, um die Schulferien des kleinen Prinz Georg (5) auszunutzen.

Herzogin Meghan: Gästeliste mit Hollywood-Faktor

Trotz der Party-Abstinenz von William und Kate kann sich die Gästeliste der royalen Baby-Party sehen lassen. Als ehemalige Hollywood-Schauspielerin zählen zum Freundeskreis von Herzogin Meghan einige hochkarätige Prominente. Unter das Partyvolk mischte sich unter anderem Amal Clooney (41), die Ehefrau von George Clooney (57).

Auch Tennis-Legende Serena Williams (37) war mit von der Partie. Sie besuchte bereits die royale Mega-Hochzeit im Mai 2018.