• Home
  • Royals
  • Darum ist das neue Porträt der Queen so besonders

Darum ist das neue Porträt der Queen so besonders

Es wurde ein kanadisches Porträt von Königin Elisabeth II. angefertigt
18. Oktober 2020 - 11:38 Uhr / Franziska Heidenreiter

Es gibt ein neues Porträt von Königin Elisabeth II., das für Kanada angefertig wurde. Besonders interessant ist an dem Werk der Schmuck, den die Queen trägt. Dahinter verbirgt sich eine Familiengeschichte.

Die Regierung von Kanada hat ein neues Porträt von Königin Elisabeth II. (94) auf ihrer Webseite veröffentlicht. Außerdem teilte der königliche Fotograf Chris Jackson es auf seinem Instagram-Profil. Er hatte die Queen für das Porträt im März 2019 fotografiert.

Königin Elisabeths Schmuck stammt von ihrem Vater König Georg VI.

In seiner Caption beschreibt Jackson, den besonderen Schmuck, den Königin Elisabeth auf seinem Foto trägt. Demnach hat das funkelnde Set, dessen Juwelen circa aus 1850 stammen, den Namen King George VI Victorian Suite.

Der Name erklärt sich so, dass die Queen die mit Diamanten und blauen Saphiren besetzte Halskette und die Ohrringe von ihrem Vater König Georg VI. als Hochzeitsgeschenk 1947 überreicht bekommen hat. Mehr royale Geschichte geht nicht.

„Die Königin trug die Saphir-Kombi in Kanada während der Royal Tour 1990“, erklärt der Fotograf. Die passende Tiara und das Armband wurden laut Jackson 1963 zu dem Set hinzugefügt.

Außerdem trägt Königin Elisabeth kanadische Orden und das Zeichen der Oberbefehlshaberin der kanadischen Streitkräfte auf ihrer Schulter. 

Weitere aktuelle Porträts von Könign ELisabeth II.

Das geschichtsträchtige Porträt ist nicht das erste, das von der Queen in diesem Jahr veröffentlicht wurde. Im Januar posierte Königin Elisabeth II. mit den Thronfolgern auf einem historischen Porträt und im Juli schrieb sie mit einem Videochat Geschichte, bei dem sie virtuell bei der Enthüllung eines neuen Gemäldes zusah.