• „Candle In The Wind“ kennt man als DAS Lied für Lady Di
  • Doch ursprünglich war Elton Johns Song für jemand anderen
  • Für Lady Di wurden Passagen angepasst

Elton Johns (75) Ballade „Candle In The Wind“ wurde zum Symbolsong für die Trauer um den tragischen Unfalltod von Lady Diana (†36) 1997. Viele Menschen wissen jedoch nicht, dass das Lied ursprünglich gar nicht von Lady Di handelte, sondern von Marilyn Monroe (†36). Der Song erschien 1973 zu Ehren der elf Jahre zuvor verstorbenen Filmikone.

Die erste Zeile des Originaltextes lautet „Goodbye Norma Jean“ und ist eine Anspielung auf Monroes richtigen Namen, Norma Jeane Mortenson. Der Songtext verurteilt die Ausbeutung von Marilyn Monroe durch die Umgebung. Hierfür wurde die Metapher der vorzeitig verlöschten Kerze genutzt.

Elton John war ein guter Freund von Lady Diana

Nach dem Tod von Lady Di änderte Elton John, der ein enger Freund Lady Dis war, den Song ab und nahm ihn mit neuem Text noch einmal auf. Die erste Zeile des Songs lautet jetzt: „Goodbye England’s Rose“.

Die Einnahmen aus dem Lied flossen in die Wohltätigkeitsprojekte von Diana. Die Neuauflage der Ballade 24 Jahre später war weitaus erfolgreicher als das Original und stieg direkt mit Platz eins in die englischen Charts ein. Parallelen zwischen den beiden Frauen sind auf jeden Fall vorhanden, denn sie waren Ikonen ihrer Zeit und starben tragisch und zu früh.

Pinterest
Elton John bei der Beerdigung von Lady Diana 1997

1997 sang er das Lied auf der Beerdigung von Lady Di in der Westminster Abbey. Allerdings wäre es fast nicht dazu gekommen, denn ursprünglich wollte der Palast den Auftritt des Musikers gar nicht. Man hatte Angst, es werden „zu sentimental“.

Lady Dianas Version von „Candle in the Wind“ hat Elton John seither übrigens nie wieder aufgeführt. Bei allen Konzerten spielt er die Ursprungsfassung aus dem Jahr 1973.

Auch interessant: