• Home
  • Royals
  • Briten verärgert: Prinzessin Eugenies Hochzeit kostet Millionen
30. August 2018 - 13:33 Uhr / Sophia Beiter
Heirat mit Jack Brooksbank

Briten verärgert: Prinzessin Eugenies Hochzeit kostet Millionen

Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank

Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank

Im Oktober 2018 wird Prinzessin Eugenie ihren Traummann Jack Brooksbank heiraten. Doch das britische Volk ist alles andere als entzückt über die royale Hochzeit. Denn das Budget für die Heirat ist mittlerweile zu einer absurd hohen Summe angestiegen.

Prinzessin Eugenie (28) und Jack Brooksbank (31) sind schon bald unter der Haube. Nachdem das schöne Paar seine Hochzeit zunächst verschieben musste, steht nun das neue Datum fest. Am 12. Oktober 2018 werden die beiden sich das Jawort geben. Doch die royale Hochzeit wird alles andere als ein Schnäppchen.

Ursprünglich sollte die Hochzeit laut „Mirror“ 800.000 Euro kosten. Da Eugenie und Jack aber auch die Öffentlichkeit zu ihrer Hochzeit einladen möchten und wie Prinz Harry (33) und Herzogin Meghan (37) in der St. George's Chapel in Windsor heiraten werden, sind die Kosten für die Sicherheit der Hochzeitsgesellschaft enorm gestiegen.

Mittlerweile beläuft sich laut „Mirror“ deswegen allein die Summe für die Sicherheitsmaßnahmen auf 2,2 Millionen Euro. 

Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank werden bald heiraten

Steuerzahler müssen Prinzessin Eugenies Hochzeit zahlen

Für die Briten ist das zu viel des Guten. Denn die Kosten für die Security muss der britischen Steuerzahler übernehmen. Die Hochzeit von Prinz William (36) kostete alleine aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen ganze 34 Millionen Euro, doch immerhin ist er nach Prinz Charles (69) auch der Thronfolger Großbritanniens. 

Und auch Prinz Harrys (33) Hochzeit war mit 27 Millionen Euro für Security-Maßnahmen nicht gerade billig. Doch auch bei ihm wurde die hohe Summe akzeptiert. Sie sind schließlich auch Lady Dianas (†36) Söhne und beim Volk sehr beliebt.

Prinzessin Eugenie dagegen ist „nur“ auf Platz neun der Thronfolge und übernimmt auch keine royalen Aufgaben in der Öffentlichkeit. Aus diesem Grund sind die Briten richtig verärgert. Ein Parlamentsabgeordneter sprach laut „Mirror“ von einem Skandal.

Hoffentlich werden sich die hohen Kosten lohnen und Prinzessin Eugenie wenigstens eine unvergessliche Hochzeit bescheren.