• Home
  • Royals
  • Bei Ausstellung: Meghan und Harry erzählen selbst über ihre Hochzeit
3. November 2018 - 15:55 Uhr / Tina Männling
Ausstellung in Windsor

Bei Ausstellung: Meghan und Harry erzählen selbst über ihre Hochzeit

Herzogin Meghan Prinz Harry Hochzeit

Herzogin Meghan und Prinz Harry bei ihrer Hochzeit

Ende Oktober eröffnete die Ausstellung „A Royal Wedding: The Duke and Duchess of Sussex“ im Windsor Castle. Zu sehen sind unter anderem das Hochzeitskleid von Herzogin Meghan und ein Kopie der Uniform von Prinz Harry. Besonders interessant: Meghan und Harry sprechen im Audioguide der Ausstellung selbst von ihrer Trauung.

Einige Details der Traumhochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan sind seit Ende Oktober im Windsor Castle ausgestellt. Dazu gehören Herzogin Meghans (37) Brautkleid sowie eine Kopie von Prinz Harrys (34) Uniform, die er an diesem besonderen Tag trug.

Auch die Outfits der Blumenkinder Prinz George (5) und Prinzessin Charlotte (3) von Cambridge sind dort zu sehen.

Die Sommersprossen von Herzogin Meghan sind der neueste Beauty-Trend

Herzogin Meghans und Prinz Harrys Stimmen zu hören

Zudem ist das Diadem der Braut ausgestellt sowie Skizzen und Notizen von Maison Lesage über die Stickereien des Schleiers. Es dauerte 3900 Stunden, um den Schleier und das Kleid anzufertigen. 50 Menschen haben daran in den Ateliers von Givenchy und Lesage gearbeitet, erzählt die Kuratorin der Ausstellung, Caroline de Guitaut. 

Ganz besonders ist, dass es neben den Outfits auch noch einen Audioguide gibt, auf dem das Brautpaar selbst über die Hochzeit und die Vorbereitungen spricht, sogar über die Musik und die Blumen.

Meghan sagt unter anderem über ihre Hochzeit: „Wir haben uns für die Hochzeit daran orientiert, was uns persönlich wichtig ist. Dadurch konnten wir eine Feier schaffen, die sich für uns intim anfühlte, obwohl es ein riesiges Event war.“

Meghan Markle und Prinz Harry in der Kirche bei ihrer Hochzeit

Herzogin Meghan wollte eine britische Designerin für ihr Kleid

Meghan erzählt den Besuchern, dass sie sich eine weibliche und britische Designerin wünschte, „um in meinem neuen Zuhause anzukommen“. Sie wusste genau, was sie wollte und Claire Waight Keller war die richtige Wahl: „Sie hat einfach alles respektiert, was ich mir für meinen ganz besonderen Tag vorgestellt hatte und wollte all das für mich zum Leben erwecken.“

Prinz George trug als Page eine Mini-Version von Harrys Uniform. Sogar die Initialen GC für George Cambridge wurden auf die Epauletten gestickt, was laut Meghan Harrys Idee war. Bei Charlotte standen die Initialen und das Hochzeitsdatum, der 19. Mai 2018, auf den Schuhsohlen. 

Auf dem Audioguide sagt Harry: „Wir hatten zehn Brautjungfern und Pagen, die alle jünger als sieben Jahre waren. Jeder sagt, es ist unmöglich, dass sich alle gleichzeitig benehmen, aber es hat funktioniert.“