• Home
  • Royals
  • „Baywatch“-Star Alexandra Paul: Das macht sie heute
3. Februar 2017 - 14:33 Uhr / Sofia Schulz
Vom Lifeguard zur Menschenrechtsaktivistin

„Baywatch“-Star Alexandra Paul: Das macht sie heute

Alexandra Paul spielte „Stephanie Holden“ in Baywatch Schauspielerin Model das macht sie heute Menschenrechtsaktivistin

Alexandra Paul ist bekannt als Menschenrechtsaktivistin

Alexandra Paul war früher als Model aktiv, bevor sie mit ihrer Rolle in „Baywatch“ der breiten Masse bekannt wurde. 20 Jahre ist das nun her, aber noch heute hat die Schauspielerin alle Hände voll zu tun.

Alexandra Paul (53) ist den meisten als „Stephanie Holden“ aus der beliebten US-amerikanischen Fernsehserie „Baywatch“ bekannt. Dort verkörperte sie von 1992 bis 1997 die Rolle der wunderschönen, sensiblen Rettungsschwimmerin „Stephanie“. Ihr Charakter starb auf tragische Weise nach einer Rettungsaktion. 

Die „Stephanie“-Darstellerin war auch nach „Baywatch“ erfolgreich

Nach ihrem Ausstieg bei „Baywatch“ widmete sich Alexandra Paul neben der Schauspielerei dem Genre der Dokumentarfilme. Sie produzierte die Dokumentationen „Jampacked“ und „The Cost of Cool: Finding Happiness in a Materialistic World“ - für letzteren gewann sie sogar einen „Cine Eagle Award“. Insgesamt spielte sie in ihrer bisherigen Karriere in über 100 Film- und Serienproduktionen mit. Zuletzt war sie in dem Film „Dirty“ und „Sharknado 4“ zu sehen. 

Alexandra Paul ganz privat

Abseits von Film und Fernsehen ist Alexandra bekannt als Menschenrechtsaktivistin. Im Jahr 2003 musste sie für eine Demonstration gegen den Irak-Krieg sogar für fünf Tage ins Gefängnis. Für diese Aktion wurde sie später aber auch mit dem „Activist of the Year Award“ ausgezeichnet. Auf ihrer Webseite nimmt Alexandra auch Stellung zu politischen Themen und auf ihrer Facebook-Seite können Fans alles mitverfolgen. 

Seit 2000 ist Alexandra Paul mit dem Triathleten-Trainer Ian Murray glücklich verheiratet.