• Home
  • Royals
  • Bad Hair Day: Königin Máxima überrascht bei Uni-Besuch

Bad Hair Day: Königin Máxima überrascht bei Uni-Besuch

Königin Máxima der Niederlande
20. November 2020 - 19:22 Uhr / Philine Szalla

Auch die Royals sind davor nicht gefeit: Eine Frisur, die einfach nicht sitzen will. So auch Königin Máxima der Niederlande. Ihre Haare wollten scheinbar einfach nicht so wie sie.

Hatte da der royale Stylist seinen freien Tag? Königin Máxima (49) überrascht bei einem Besuch an der Uni in Utrecht mit einem Hairstyle, an den man sich erst einmal gewöhnen muss.

Auch Königin Máximas Haare liegen nicht immer perfekt 

Selbst die einflussreichsten europäischen Royals sind eben auch nur Menschen. Das bewies Königin Máxima der Niederlande bei einem Uni-Besuch in Utrecht. In der berufsbildenden Schule MBO verschaffte sich die sympathische Blondine einen Überblick über die digitalen Möglichkeiten der Studenten.

Sie vloggte und streamte mit Lehrkräften und Studierenden und gab sich dabei betont locker. Ebenso lässig wirkte auch ihr Outfit. Das niederländische Oberhaupt überraschte mit ungewohnt zerzauster Frisur.

Strahlefrau Máxima überzeugt eigentlich immer mit ihren Looks, dieses Mal aber leider nicht: Ihre Haare fielen scheinbar ungebändigt in Strähnen im Mittelscheitel herunter. Es scheint, als wären sie zuvor nach hinten gekämmt worden, was aber nicht so recht halten wollte. Wie sie mit diesem gewöhnungsbedürftigen Hair-Style aussah, könnt ihr oben im Video sehen.

Auch Royals haben schließlich mal einen Bad Hair Day. Anlässlich des Uni-Besuches schmiss Máxima sich in eine graublaue Bundfaltenhose und kombinierte diese mit einem weiten beigefarbenen Oberteil von Natan. Dazu trug sie eine farblich passende Clutch und auffällige Ohrringe. Natürlich durfte auch ein perfekt abgestimmter Mund- und Nasenschutz nicht fehlen.