• Home
  • Royals
  • Aus diesem rührenden Grund haben Kate und William Hund Lupo angeschafft

Aus diesem rührenden Grund haben Kate und William Hund Lupo angeschafft

Prinz William und Herzogin Kate legten sich Hund Lupo aus einem rührenden Grund an

Hunde scheinen im britischen Königshaus eine große Rolle zu spielen. Die Queen ist bekanntlich ein großer Corgi-Liebhaber und Prinz Harry adoptierte mit Meghan einen tierischen Begleiter. Auch Prinz William und Kate haben einen Hund und das hat einen rührenden Grund. 

Hunde gelten als der beste Freund des Menschen und das gilt natürlich auch bei den Royals. Die Queen ist bekanntlich ein großer Hunde-Fan und trauerte im April 2018 um ihren letzten Corgi. Prinz William (36) und Herzogin Kate (37) haben einen Cocker Spaniel namens Lupo, der für die beiden ein wichtiges Familienmitglied ist. Der Grund, warum sie ihren Hund haben, ist rührend, denn William schenkte ihn Kate.

So kamen Prinz William und Herzogin Kate zu ihrem Hund Lupo

Die Geschichte, wie die Familie zu Lupo kam, erzählte ein Gast der Christmas-Party von Herzogin Kate und Prinz William „Hello!“. „Als Prinz William auf den Falklandinseln stationiert war, erzählte er guten Freunden von uns von der Air Force, dass es für Kate sehr schwer war, dass er sechs Wochen weg war. Das war kurz nachdem sie den Cocker Spaniel bekommen hatten, um ihr während der Zeit zu helfen“, so die Quelle.

Prinz George mit seinem Hund Lupo

Einer der Hauptgründe war, dass Lupo Kate während Williams Militäreinsatz Gesellschaft leisten sollte. Der Cocker Spaniel stammt aus einem Wurf von dem Hund von Kates Eltern Carole und Michael Middleton. Seitdem ist Lupo zu einem wichtigen Mitglied der Familie geworden und war bereits auf mehreren Familienporträts zu sehen.