• Home
  • Royals
  • Am schwedischen Hof: Das denkt Königin Silvia über die Neuregelung ihres Mannes

Am schwedischen Hof: Das denkt Königin Silvia über die Neuregelung ihres Mannes

Königin Silvia ist Prinzessin Victorias größtes Vorbild
21. November 2019 - 10:40 Uhr / Vanessa Stellmach

König Carl Gustaf von Schweden hat Anfang Oktober entschieden, die Anzahl der Mitglieder des schwedischen Königshauses zu verkleinern. Was Königin Silvia davon hält, verriet sie jetzt in einem Interview. 

In einem aktuell veröffentlichten Interview, das Königin Silvia (75) der schwedischen Zeitung „Göteborgs Posten“ über ihre soziale Arbeit gab, wurde sie auch auf die historische Entscheidung ihres Mannes angesprochen.  

Königin Silvia über die Neuregelung ihres Mannes am schwedischen Hof 

König Carl Gustaf von Schweden (73) hatte erst vor wenigen Wochen beschlossen, das Königshaus in Zukunft nur noch auf eine geringe Anzahl an Personen zu begrenzen. Die insgesamt fünf Kinder von Prinzessin Madeleine (37) und Prinz Carl Philip (40) gehören damit offiziell nicht mehr zum Königshaus. Die Meldung schlug hohe Wellen. Doch wie steht die Königin zu dieser bedeutenden Veränderung? 

Die schwedischen Royals bei der Nobelpreisverleihung

„Es ist keine so dramatische Veränderung“, so Königin Silvia von Schweden gegenüber der Zeitung „Göteborgs Posten“. Weiterhin erzählte sie: „Es ist eher so zu sehen, dass die Kronprinzenfamilie eine besondere Rolle spielt und dies besser hervorgehoben wird. Alle in der Königsfamilie sehen sich in einer großen Verantwortung und werden auch in Zukunft zur Verfügung stehen, wenn sie gebraucht werden.“ 

Königin Silvia wird weiterhin präsent am schwedischen Hof sein 

Trotzdem ist bekannt, dass Kronprinzessin Victoria (42) fortan eine noch wichtigere Rolle spielen wird, während sich Prinz Carl Philip (40), Ehefrau Prinzessin Sofia (34) und Prinzessin Madeleine (37) langsam darauf einstellen müssen, weniger gebraucht zu werden. 

Zuletzt strahlte Victoria, statt Königin Silvia, an der Seite von Máxima und Letizia bei der Krönung in Japan – ein Novum. Die Kronprinzessin stand an der Seite ihres Vaters in den allervordersten Rängen, neben wichtigen gekrönten Häuptern. 

Das heißt aber nicht, dass Königin Silvia nicht weiterhin präsent sein wird. Sie nutzt die Zeit jetzt noch mehr für ihre ganz persönlichen Herzensprojekte, darunter die „World Childhood Foundation“, „Mentor“, „Silviahemmet“ oder ihrem Jubiläumsfond.