• Home
  • Royals
  • 7 Mal, an denen Harry und Meghan die royalen Regeln gebrochen haben

7 Mal, an denen Harry und Meghan die royalen Regeln gebrochen haben

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben schon oft die royalen Regeln gebrochen
10. November 2020 - 18:34 Uhr / Philine Szalla

Im Januar 2020 gaben Prinz Harry und Herzogin Meghan bekannt, dem britischen Königshaus den Rücken zu kehren. Schon vorher haben die beiden sich nicht immer an die royalen Vorschriften gehalten.

Seit Herzogin Meghan (39) Teil der britischen Königsfamilie wurde, brachen sie und Ehemann Prinz Harry (36) mit einigen Regeln und Traditionen der royalen Familie. Das begann schon bei der Hochzeit. Bei diesen sieben Situationen hat sich das Ehepaar Sussex nicht an die Pflichten des Königshauses gehalten.

Prinz Harry trägt seinen Ehering - im Königshaus unüblich 

Prinz Harry und Herzogin Meghan tauschten während der Zeremonie die Ringe. Seither trägt Harry seinen Ehering - tatsächlich als einer der wenigen Royals. Sowohl Prinz William als auch Prinz Philip tragen keinen Ring, Prinz Charles hat das Schmuckstück auf seinem kleinen Finger.  

Auch die Hochzeit an sich wäre noch vor wenigen Jahrzehnten gar nicht möglich gewesen. Wieso? Das erfahrt ihr oben im Video. 

2019 überraschten Meghan und Harry mit der Entscheidung, Weihnachten nicht mit der Königsfamilie zu verbringen. Normalerweise lädt die Queen die Familienmitglieder zu einer großen Feier ein, der blieb das Herzogspaar allerdings fern. Stattdessen feierten sie in Kanada gemeinsam mit Meghans Mutter. Und auch dieses Jahr feiern sie Weihnachten nicht mit der Queen.

Die Geburt des gemeinsamen Sohnes Archie 2019 handelte das Paar auch anders als gewohnt. Statt wie Kate oder auch Lady Diana im Lindo Wing des St. Mary's Krankenhaus das Baby zur Welt zu bringen und anschließend für Fotos zu posieren, hielten Meghan und Harry die Geburt lieber privat. Ein Fotoshooting gab es auch erst ein paar Tage später.

Herzogin Meghan und Prinz Harry zeigen stolz ihren Nachwuchs

Harry und Meghan wanderten in die USA aus 

Anfang 2020 verkündeten die beiden schließlich, als Senior-Royals zurückzutreten. Einen Rücktritt dieser Art gab es im Königshaus bislang noch nicht, deshalb schockierte die Entscheidung die Royal-Fans. Seither leben Meghan und Harry in den USA. Dort haben die beiden einen Vertrag mit Netflix abgeschlossen, um für die Plattform verschiedene Inhalte zu produzieren. Eine aktive Rolle im Film- und TV-Business hatte bislang kein Royal eingenommen. 

Vor der amerikanischen Präsidentschaftswahl meldeten sich Harry und Meghan auch immer wieder zur Politik zu Wort und riefen die Amerikaner auf, wählen zu gehen. Meghan selbst soll auch abgestimmt haben. Eigentlich sind die Royals in politischen Fragen strikt neutral, Meghan war das erste Mitglied der Königsfamilie, das bei einer US-Wahl abgestimmt hat.