Hättet ihr es gewusst?

10 Fakten über Königin Máxima

Königin Máxima der Niederlande

Königin Máxima der Niederlande ist seit 2013 offiziell Königin. Wir verraten euch zehn spannende Fakten über sie, die ihr bestimmt noch nicht kennt.

Königin Máxima (49) ist die Ehefrau von König Willem-Alexander (54) und seit seinem Amtsantritt 2013 Königin der Niederlande. In unserem Video verraten wir euch zehn spannende Fakten über die Königin, die ihr vielleicht noch nicht kanntet.

Königin Máxima: Von der Bürgerlichen zur Adligen

Königin Máxima heißt bürgerlich Máxima Zorreguieta und ist am 17. Mai 1971 in Argentinien geboren. Aufgewachsen ist sie in Buenos Aires und lebte nach ihrem Diplomabschluss von 1995 bis 2000 in New York.

Bevor sie als engagierte und herzliche Frau von König Willem-Alexander bekannt wurde, war sie eine ehrgeizige Bankerin und arbeitete auch für größere Banken. Königin Máxima ist einer der wenigen Royals, der sich für LGBT-Rechte einsetzt. Bevor sie ihren Mann kennenlernte, wusste sie nicht, dass Willem-Alexander ein Prinz war. Er stellte sich bei ihr nur als Alexander vor. Als er sich später als Prinz outete, dachte sie, er mache Witze.

Als Máxima in die Niederlande zog, bemühte sie sich, das Land und ihre Menschen näher kennenzulernen. Dafür besuchte sie alle zwölf Provinzen des Landes und unterhielt sich mit allen Alters- und Gesellschaftsschichten.

Sie begeistert immer wieder mit ihrem schicken, aber nicht zu eintönigen Style. Erst kürzlich zeigte sie im See-Through-Look Haut. Königin Máxima zählt auf alle Fälle zu den Royals, die sich gerne in farbenfrohen Outfits zeigen.