• Home
  • Retro
  • „Prinz von Bel-Air“: Das wurde aus Butler „Geoffrey“
1. Mai 2017 - 13:14 Uhr / Marion Wierl
Joseph Marcell heute

„Prinz von Bel-Air“: Das wurde aus Butler „Geoffrey“

Joseph Marcell alias Buttler „James“

Joseph Marcell alias Buttler „Geoffrey“

Alle Über-20-Jährigen aufgepasst! Kennt ihr sie noch? „Will“, „Onkel Phil“, „Carlton“ und Co.? Vor allem aber: Könnt ihr euch noch an den wohl beliebtesten Butler im Fernsehprogramm der neunziger Jahre, „Butler Geoffrey“ aus „Prinz von Bel-Air“, erinnern?

Lang lang ist es her, aber vergessen haben wir sie sicher nicht: „Will“ (Will Smith, 48), „Onkel Phil“ (James Avery, †68), „Carlton“ (Alfonso Ribeiro, 45) und natürlich „Butler Geoffrey“ (Joseph Marcell, 68). Mit viel Witz, lockeren Sprüchen und alltäglichen Problemen und Problemchen haben sie uns von 1990 bis 1996 in „Prinz von Bel-Air“ in ihren Bann gezogen. Die Familie „Banks“ rund um Oberhaupt „Onkel Phil“ nimmt „Will“ aus Philadelphia in Los Angeles‘ Nobelviertel Bel Air auf, und da ergeben sich natürlich so manche Reibereien, schließlich sind die Kinder des Hauses ganz anders groß geworden, als der flippige „Will“. Und genau das machte den Reiz der Sitcom aus: Die verschiedenen Welten, die aufeinander prallen.

Ach, und dann gab es da ja immer noch Joseph Marcell alias „Butler Geoffrey“. Mit den wohl trockensten Sprüchen lockte er so manchen Lacher hervor. Und das nicht nur beim Studiopublikum. Aber was macht Marcell heute? Geboren in der Karibik lebte der Schauspieler ab seinem fünften Lebensjahr in England. Heute spielt er vor allem im britischen Theater. Daneben engagiert Marcell sich aber auch für junge Nachwuchs-Schauspieler und organisiert Shakespeare-Schauspiel-Workshops in Los Angeles. Er ist also immer noch aktiv im Business und wird das wohl auch bleiben. Weiter so, „Geoffrey“!