• Home
  • Retro
  • „Mini Playback Show“: Das wurde aus Marijke Amado
10. Juni 2018 - 12:35 Uhr / Manuela Hans
Moderatorin und Kabarettistin

„Mini Playback Show“: Das wurde aus Marijke Amado

Marijke Amado Tv-Auftritt Januar 2018 holländische Moderatorin Sendung Geheimniskrämer

Marijke Amado im Januar 2018

Marijke Amado war in den neunziger Jahren eine der beliebtesten Moderatorinnen des deutschen Fernsehens. Mit der „Mini Playback Show“ ermöglichte sie nicht nur Kindern ihren großen Auftritt, sondern hatte selbst den Höhepunkt ihrer Karriere erreicht. Doch wie ging es für die Holländerin danach weiter?

Marijke Amado (64) begeisterte mit ihrer fröhlichen Art nicht nur ihre kleinen Gäste bei der „Mini Playback Show“, sondern auch die Zuschauer jeglichen Alters. Als sie die Musikshow von 1990 bis 1998 moderierte, wurde sie zum gefeierten Star unter den Moderatoren Deutschlands. Doch schon vor dem Höhepunkt ihrer Karriere sah man die Holländerin in verschiedenen Formaten. So war sie zuvor an der Seite von Rudi Carrell (†71) in „Am laufenden Band“ oder gemeinsam mit Jürgen von der Lippe (69) bei „WWF Club“ zu sehen.

Marijke Amado "Mini Playback Show"

Marijke Amado moderierte die "Mini Playback Show"

Auch abseits der „Mini Playback Show“ ein gefeierter Star

Nachdem Marijke Amado bei der „Mini Playback Show“ von Jasmin Wagner (37) ersetzt worden war, bekam die Moderatorin 1999 mit „Amado und Antwerpes – Die Talkshow für Genießer“ eine weitere eigene Show, die allerdings nach wenigen Ausgaben wieder eingestellt wurde. Doch auch in anderen Sendungen war Marijke Amado ein gern gesehener Gast. So sah man sie schon bei „Lafer! Lichter! Lecker!“, „Promi Shopping Queen“, „Let's Dance“, „Promi Big Brother“ und „Grill den Henssler“.

Marijke Amado nahm bei "Let's Dance" teil

Marijke Amado nahm bei "Let's Dance" teil

Marijke Amado: Heute Kabarettistin

Trotz keiner eigenen Sendung mehr, wurde es um Marijke Amado nie ruhig. Im Jahr 2016 brachte sie mit „Echt wahr?!“ ihr erstes Kabarettprogramm heraus und nimmt dort kein Blatt vor den Mund, später bekam das Projekt den Titel „Amados Achterbahn“. Ob Einblicke in das Showgeschäft oder in ihr Privatleben – Amado packt über alles aus. Das tat sie auch schon in ihrem Buch „Mr. Bink – Vom Traummann zum Albtraum“, welches im Jahr 2006 erschien.

Zuletzt war die gebürtige Niederländerin in den TV-Formaten „Wer weiß denn sowas?“ und „Die Küchenschlacht“ zu sehen, wie immer mit einem flotten Spruch auf den Lippen.