• Home
  • Retro
  • Günther Schramm: Das wurde aus dem „Der Kommissar“-Star
29. Mai 2017 - 16:33 Uhr / Marion Wierl
Vom Krimi ins Forsthaus

Günther Schramm: Das wurde aus dem „Der Kommissar“-Star

Günther Schramm 1963

Günther Schramm ist vielen als „Walter Grabert“ bekannt

Für ihn ist die Schauspielerei mehr Berufung als Beruf. Wohl auch deshalb steht der mittlerweile 88-jährige Günther Schramm noch immer vor den Kameras. Bekannt durch die Krimiserie „Der Kommissar“ übernahm der Schauspieler seitdem etliche Rollen für Film und Fernsehen.

Günther Schramm (88) startete seine Karriere auf den Kabarett- und Theaterbühnen Deutschlands. Vor allem derer in Hamburg. Wirklich erfolgreich und bekannt wurde der heute 88-Jährige als „Walter Grabert“ in „Der Kommissar“, erstmalig ausgestrahlt von 1969 bis 1976. Für diese Rolle wurde Schramm ganze viermal mit einem Bambi ausgezeichnet.

Günther Schramm in „Forsthaus Falkenau“

Günther Schramm

Neben TV-Serien und -Filmen zählen auch Rollen in Kinofilmen wie „Schneewittchen und die sieben Gaukler“ (1962) zu Schramms Repertoire. Schon während seines Erfolgs in „Der Kommissar“ errichtete sich der heute 88-Jährige ein weiteres Standbein als Moderator. Dieses übte er in Quizsendungen wie „Alles oder nichts“ (1973 bis 1981) oder „Erkennen Sie die Melodie“ (19981 bis 1985) aus. Hauptsächlich war Günther Schramm zuletzt in TV-Produktionen wie „Das Traumschiff“ (2006 und 2008) oder „Forsthaus Falkenau“ (2007 bis 2013) zu sehen. Mittlerweile ist es eher ruhig geworden um den fast 90 Jahre alten TV-Liebling.

Günther Schramm 2013 in München

Günther Schramm 2013 in München

Privat ist der Schauspieler seit 1958 in zweiter Ehe mit Gudrun Thielemann (91) verheiratet. Neben einem Sohn mit Thielemann hat Schramm noch eine Tochter aus erster Ehe. Nachdem der Künstler von 1982 bis 2001 auf Vancouver Island in Kanada lebte, ist er seitdem wieder in die bayerische Landeshauptstadt München gezogen.

Bildergalerie: „Forsthaus Falkenau“: Die Darsteller damals und heute