• Home
  • Retro
  • „Flashdance“: So geht es Michael Nouri heute

„Flashdance“: So geht es Michael Nouri heute

Jennifer Beals und Michael Nouri in „Flashdance“

Bekannt wurde er durch den Musik- und Tanzfilm „Flashdance“, doch auch über 30 Jahre nach seinem Durchbruch steht Michael Nouri noch vor der Kamera. Er wirkte bislang in zahlreichen Produktionen mit und ist auch neben der Schauspielerei nicht untätig.

Michael Nouri (71) ist spätestens seit seiner Rolle als „Nick Hurley“ in „Flashdance“ aus dem Jahr 1983 kein Unbekannter mehr in Hollywood. An der Seite von Jennifer Beals (53) alias „Alex Owens“ überzeugte der heute 71-Jährige in dem Musik- und Tanzfilm - welcher Preise wie einen Golden Globe, einen Grammy und sogar einen Oscar gewann - und wurde zum weltbekannten Star.

Neben diversen weiteren Filmen, wie „Forrester – Gefunden!“ (2000) oder „The Squeeze“ (2015), war Michael Nouri bislang auch in einer Vielzahl von Serien zu sehen. Darunter etwa „Navy CIS“ (2008 bis 2013) oder „Blue Bloods“ (2016). Aber nicht nur vor der Kamera, auch auf den Bühnen des Broadways fühlte sich der Schauspieler in den Neunzigern scheinbar pudelwohl. An der Seite von Julie Andrews (81) wirkte der 1,90-Meter große Amerikaner in dem Musical „Victor/Victoria“ sowie 1995 im gleichnamigen Fernsehfilm, mit.

Michael Nouri fördert Nachwuchstalente

Neben seiner Schauspielkarriere ist Nouri Botschafter für „Seeds of Peace“, einer New Yorker Organisation, die sich unter anderem für mehr Frieden und die Zukunft der heutigen Jugend engagiert. Für die Jugend setzt er sich zudem durch das Mentoring vielversprechender Nachwuchstalente ein, die im Showbiz Fuß fassen wollen.

Als Vater zweier Töchter, Hannah Nouri und Jennifer Nouri, hat Michael wohl alle Qualifikationen, die es für derlei Arbeiten mit jungen Leuten erfordert. Der Schauspieler war zweimal verheiratet. Zuerst von 1976 bis 1978 mit der Musikerin Lynn Goldsmith (69) und anschließend von 1986 bis 2001 mit der erfolgreichen Unternehmerin Vicki Light.

Seine letzte Arbeit vor Kameras war 2016 in der Serie „Blue Bloods“. Es bleibt also aktuell abzuwarten, wann wir Nouris schauspielerische Leistung wieder auf unseren Bildschirmen bewundern dürfen. Offiziell beendet hat er seine Karriere schließlich noch nicht.