• Home
  • Retro
  • „Flamingo Road“: Das macht Morgan Fairchild heute
30. März 2017 - 15:01 Uhr / Sofia Schulz
Eine Powerfrau durch und durch

„Flamingo Road“: Das macht Morgan Fairchild heute

Morgan Fairchild und Mark Harmon in „Flamingo Road“

Morgan Fairchild war „Constance Weldon Carlyle“ in „Flamingo Road“

Morgan Fairchild wurde durch ihre Rolle in „Flamingo Road“ an der Seite von Mark Harmon bekannt. Das Ende der Serie liegt nun gut 35 Jahre zurück - und Morgan Fairchild ist ihrer glamourösen und engagierten Art bis heute treu geblieben.

Ihren ersten Filmauftritt hatte Morgan Fairchild (67) als Lichtdouble von Faye Dunaway (76) im Gangster-Drama „Bonnie und Clyde“. Doch bald erkannten die Produzenten und Regisseure Morgans Schauspieltalent, sodass sie ihre erste richtige Rolle in der Seifenoper „Search for Tomorrow“ hatte. Ihren großen künstlerischen Durchbruch schaffte sie allerdings erst mit ihrer Darbietung in „Flamingo Road“.

Morgan Fairchild war „Constance Weldon Carlyle“

Die damals 30-jährige Morgan spielte in der Prime-Time-Seifenoper „Flamingo Road“ die untreue Ehefrau von NCIS-Star Mark Harmon (65) alias „Field Carlyle“. Für ihre Darbietung der glamourösen, anspruchsvollen Powerfrau „Constance“ wurde sie sogar für einen Golden Globe nominiert.

Ihr erstes Projekt nach ihrer Zeit bei „Flamingo Road“ - „Karussell der Puppen“ - war dann ein Misserfolg, trotzdem ist Morgan als Schauspielerin immer populär geblieben. Zahllose Gastauftritte in Serien wie „Love Boat“, „Simon & Simon“, „Roseanne“, „Friends“, „Bones“ und „Law & Order“ beweisen das bis heute. Zudem ist Morgan bis heute ein gern gesehener Gast auf dem roten Teppich und sorgt mit ihren Auftritten immer wieder für Glamour.

Morgan engagiert sich sozial

Aber nicht nur auf der Leinwand und dem roten Teppich, sondern auch privat ist Morgan eine echte Powerfrau. Sie engagiert sich im Kampf gegen AIDS und setzt sich regelmäßig für den Umweltschutz ein. Außerdem ist sie bekennende Demokratin und unterstützte beispielsweise US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton während ihres Wahlkampfes.