• Home
  • Retro
  • „Die Rettungsflieger“: So sieht Matthias Leja heute aus
2. März 2017 - 20:32 Uhr / Saskia Theiler
Von der Vorabendserie zur Theaterbühne

„Die Rettungsflieger“: So sieht Matthias Leja heute aus

Matthias Leja

Heute steht der ehemalige „Die Rettungsflieger“ Matthias Leja nicht mehr vor der Kamera

Sieben Jahre lang war Matthias Leja als Rettungsflieger in der gleichnamigen Serie im Einsatz. Heute widmet sich der inzwischen 54-Jährige eher seiner Karriere am Theater und arbeitet im Bereich Hörspiel.

An der Seite von Gerit Kling (51), Ulrich Bähnk und Frank Stieren war Matthias Leja (54) von 1997 bis 2004 in der ZDF-Serie „Die Rettungsflieger“ zu sehen. Als Hauptmann und späterer Major „Alexander Karuhn“ mimte er den ersten Piloten und Crew-Chef des Rettungsteams. Drei Jahre vor Einstellung der Serie verließ seine Rolle das Team der Rettungsflieger, um in die USA auszuwandern. Matthias Leja war nach seinem Serienausstieg noch in einer Handvoll Produktionen zu sehen, darunter zum Beispiel im Jahr 2016 in „Alarm für Corba 11“ und „Pfefferkörner“.

Matthias Klingen: Theater und Hörspiel statt TV

In den vergangenen Jahren hat sich der Schauspieler dann aber nicht nur optisch verändert, sondern hat auch seine Karriere in eine andere Bahn gelenkt. Ganz getreu dem Motto „Zurück zu den Wurzeln“ hat sich der ehemalige Theaterwissenschafts-Student nun mit Bart und der ein oder anderen sympathischen Falte mehr auf eine Laufbahn am Theater konzentriert. Nach seiner Anstellung am Düsseldorfer Schauspielhaus ist der 54-Jährige 2009 ans Hamburger Thalia Theater gewechselt. Darüber hinaus arbeitet der Ex-„Die Rettungsflieger“-Darsteller heute auch mit seiner Stimme und war an zahlreichen Hörspielproduktionen beteiligt. So leiht er beispielsweise seit 2009 dem Ermittler „Lenz“ beim WDR-Hörspiel-„Tatort“ seine Stimme. 

Wer Matthias Leja also mal wieder in Action sehen möchte, muss sich vom Sofa in den Theatersitz bemühen.