• Home
  • Retro
  • Die dunkle Vergangenheit von „Hör mal, wer da hämmert“-Star Tim Allen
18. August 2017 - 15:42 Uhr / Manuela Hans
Haftstrafe wegen Drogenhandels

Die dunkle Vergangenheit von „Hör mal, wer da hämmert“-Star Tim Allen

Tim Allen hat eine dunkle Vergangenheit

Tim Allen hat eine dunkle Vergangenheit

Tim Allen feierte mit „Hör mal, wer da hämmert“ seinen Durchbruch und konnte auch in Filmen wie „Santa Clause“ das Publikum begeistern. Doch der Schauspieler hat auch eine dunkle Vergangenheit, wegen der er sogar über zwei Jahre im Gefängnis verbrachte.

Tim Allen (64) kennt man vor allem als sympathischen Handwerker „Tim Taylor“ aus „Hör mal, wer da hämmert“ oder als Weihnachtsmann in „Santa Clause“. In seinen Filmen übernimmt der Schauspieler meistens lustige Rollen und bringt damit die Zuschauer zum Lachen. Sein eigenes Leben verlief jedoch nicht immer so witzig. Mit 25 Jahren wurde Tim Allen verhaftet und zu mehreren Jahren Gefängnis verurteilt.

1978 wurde der Schauspieler am Flughafen von Kalamazoo in Michigan wegen Drogenhandels von der Polizei verhaftet. Zu dem Zeitpunkt hatte Tim Allen 650 Gramm Kokain bei sich, weshalb ihm eine lebenslange Haftstrafe drohte. Der Schauspieler bekannte sich jedoch schuldig und kooperierte, indem er der Staatsanwaltschaft die Namen weiterer Drogendealer nannte. Dafür erhielt er eine Haftstrafe von drei bis sieben Jahren anstatt lebenslanger Haft, 

Am Ende war Tim Allen zwei Jahre und vier Monate im Gefängnis. Über diese Zeit sagt Allen gegenüber „Closer": „Es brachte mich in eine Position der großen Demut, ich konnte Veränderungen innerhalb meines Freundes- und Familienkreises vornehmen und mein Leben auf das Setzen und Erreichen von Zielen neu fokussieren.“ Ein Ziel war allem Anschein nach die Schauspielerei. Zwar hatte Tim Allen erst sehr spät seinen Durchbruch, dennoch ist er heute ein erfolgreicher Kult-Schauspieler, der auch privat sein Glück gefunden hat.