• Home
  • Retro
  • Alfred Enoch: Was wurde aus „Harry Potter“-„Dean Thomas“?
17. Juni 2017 - 13:44 Uhr / Marion Wierl
Das macht Alfred Enoch heute

Alfred Enoch: Was wurde aus „Harry Potter“-„Dean Thomas“?

Alfred Enoch; „Harry Potter und der Feuerkelch“

Der junge Alfred Enoch

Als „Dean Thomas“ aus „Harry Potter“ bekannt, ist Alfred Enoch auch weiterhin als Schauspieler aktiv. Der junge Halbbrite ist aber nicht nur vor der Kamera sehr begabt, auch auf der Theaterbühne gibt er sein Bestes.

Die meisten werden Alfred Enoch (28) als „Dean Thomas“ aus den „Harry Potter“-Filmen kennen. Hier spielte er „Harrys“ Mitschüler aus dem Haus „Gryffindor“. Zusammen mit „Ron“, „Neville Longbottom“ und seinem Freund „Seamus Finnigan“ teilen sich die Jungs einen Schlafsaal. In der Rolle des aus einer Muggelfamilie stammenden „Dean“ war der Schauspieler in Teil eins bis sechs und Teil acht der „Harry Potter“-Filme zu sehen.

Von 2001 bis 2011 stand der britische Schauspieler und Oxford-Absolvent für die Verfilmungen von J.K. Rowlings (51) „Harry Potter“-Büchern vor der Kamera. 2013 dann hatte Enoch seine erste TV-Rolle in der Serie „Broadchurch“. Es folgten Gastauftritte in den Serien „Mount Pleasant“ (2013) und „Sherlock“ (2014). Auch als Jurastudent „Wes Gibbins“ in „How to Get Away with Murder“ (2014-2017) ist der 28-Jährige mittlerweile vielen bekannt. Zudem spielte Enoch bei mehreren Theaterstücken, unter anderem „Timon von Athen“ (2012), mit.

Und auch in Zukunft müssen wir nicht auf den attraktiven Alfred verzichten. 2018 wird er als „Aeneas“ in der Mini-Serie „Troy: Fall of a City“ zu sehen sein. Und wer weiß, welche weiteren tollen Filmprojekte noch auf den sympathischen Schauspieler warten… 

Bildergalerie: „Harry Potter“: Die Stars heute und damals