Trägt Herzogin Meghan etwa Extensions?

Herzogin Meghan bei dem Launch der Smart Works capsule collection.
13. September 2019 - 09:35 Uhr / Antonia Erdtmann

Herzogin Meghan ist zurück aus ihrer Elternzeit. Bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt fallen sofort die langen Haare der Herzogin auf. Hat Meghan etwa Extensions?  

Herzogin Meghan (38) beendet ihre Elternzeit und ist zurück im Arbeitsalltag. Mit einem klassischen Back-to-Work-Look widmet sich Meghan wieder ihren royalen Pflichten. Bei der Präsentation ihrer Kollektion für SmartWorks, die gleichzeitig das Ende ihrer Babypause markierte, strahlte die 38-Jährige.

Doch nicht nur ihr Lächeln und ihr Business-Outfit waren am Donnerstag ein Hingucker, sondern auch ihre erstaunlich langen Haare. Herzogin Meghan hat sich scheinbar für eine Haarverlängerung entschieden. 

Herzogin Meghan mit voller Haarpracht  

Noch im Juni hatte Herzogin Meghan Haare gerade mal bis knapp über die Schulter und diese waren nicht so füllig wie jetzt. Damals besuchte sie, rund einen Monat nach der Geburt von Archie Harrison (6 Monate), mit Prinz Harry (34) ein Baseballspiel. Erst als man sie im Juli bei einem Polo-Match sah, war ihre Mähne deutlich länger und voller als noch einen Monat zuvor.

Auf den neuen Bildern sieht es so aus, als würden die Haare von Herzogin Meghan nie enden wollen. Entweder sind es sehr gute Extensions oder ihre Mähne kann einfach nicht gebändigt werden. So oder so, Herzogin Meghan sieht einfach fantastisch aus

Über den Grund für die Haarverlängerung kann man nur rätseln. Ein Grund könnte sein, dass Herzogin Meghan nach der Geburt von Baby Archie an Haarverlust gelitten hat, was bei vielen Müttern vorkommt.