14. Februar 2017 - 16:44 Uhr / Saskia Theiler
Fashion-Fauxpas

Robert Pattinson im seltsamen Look auf der Berlinale

Robert Pattinson Berlinale Outfit

Schauspieler Robert Pattinson präsentierte sich in einem recht merkwürdigen Look auf der Berlinale

Auf der Berlinale zeigen sich die Stars normalerweise von ihrer schönsten Seite. Schauspieler Robert Pattinson präsentierte sich heute allerdings in einem eher fragwürdigen Outfit.

Robert Pattinson (30) steht spätestens seit seiner Rolle als Vampir „Edward“ in der Fantasy-Romanze „Twilight“ beim weiblichen Geschlecht hoch im Kurs. Bei Auftritten auf dem roten Teppich kann sich der Brite daher auch kaum vor kreischenden Fans retten. Das Outfit, das der 30-Jährige aber für seinen heutigen Auftritt auf der Berlinale wählte, gab eher Anlass für verwunderte Blicke als für lautes Fangeschrei.

Der „Twilight“-Darsteller kombinierte zu seiner schwarzen Hose und seinem weißen Hemd eine schwarze Strickjacke, die rollkragenartig hochgeschlossen ist, jedoch gleichzeitig extrem kurz ist. Der Reißverschluss der Jacke war dann wiederum von unten halb offen. Insgesamt ein eher merkwürdiger Look, der nicht gerade vor Glamour sprüht. Die dunklen Haare, die sich der Brite letztes Jahr so färbte, werden übrigens langsam aber sicher wieder von seiner Naturhaarfarbe verdrängt.

Der Schauspieler stellt auf der Berlinale seinen neuen Film „Die versunkene Stadt Z“ vor. Ein Abenteuerfilm, der von einem britischen Forscher auf der Suche nach einer mysteriösen Stadt im Amazonasgebiet handelt. Neben Robert Pattinson sind auch Sienna Miller (35) und Charlie Hunnam (36) in dem Film zu sehen.