Kaum erkannt! So sieht Daniel Craig mit längeren Haaren aus

Daniel Craig schlüpft im neuen „James Bond“-Film ein letztes Mal in die Rolle des Agenten
29. März 2020 - 20:30 Uhr / Tina Männling

Daniel Craig kennen wir eigentlich mit kurzen und zurückgekämmten Haaren. Es gab allerdings eine Zeit, in der ließ sich der Schauspieler seine Mähne länger wachsen.  

2006 war Daniel Craig (52) das erste Mal als Agent in „James Bond 007: Casino Royale“ zu sehen. Er machte seinen Job so gut, dass er die Rolle in drei weiteren Teilen verkörpern durfte. In No Time To Die“, der Ende 2020 in die Kinos kommen soll, wird Daniel Craig zum letzten Mal in die Rolle des bekannten Geheimagenten schlüpfen.  

Daniel Craig mit längeren Haaren

Als „007“ überzeugte Daniel Craig aber nicht nur mit seiner schauspielerischen Leistung und seiner coolen Attitüde. Mit seinem Look brachte er ebenfalls unzählige Frauenherzen zum Schmelzen. Der Schauspieler war in allen „James Bond“-Teilen stets adrett gekleidet, seine Haare trug er kurzgeschnitten - ein wahrer Herzensbrecher könnte man meinen.  

Doch wisst ihr auch, dass Daniel Craig fünf Jahre nach seinem ersten Film als Geheimagent auch mal längere Haare trug? Wie der Schauspieler mit längeren Haaren aussieht und weshalb er sich die Haare wachsen hat lassen, erfahrt ihr im Video.