Jochen Schropp zeigt sich komplett nackt - mit starker Botschaft

Jochen Schropp
9. September 2020 - 12:00 Uhr / Nadine Miller

Was für ein starkes Statement! Jochen Schropp postet ein Nackt-Bild und zieht damit alle Blicke auf sich. Dahinter verbirgt sich aber eine wichtige Botschaft.

Jochen Schropp (41) postet ein Nackt-Bild auf Instagram und verbindet dies mit einer persönlichen Message. Vor einem bunten Hintergrund mit breiten Regenbogen-Strahlen posiert der 41-Jährige für ein Modemagazin. Dabei liegt der Moderator lässig am Boden - nur sein rechtes Bein bedeckt das Nötigste. 

Mit dem Nackt-Bild möchte Jochen Schropp eine wichtige Botschaft verbreiten. In seiner Caption wird er deutlich: „Diversität sollte nicht immer diskutiert, sondern einfach abgebildet und gelebt werden – ohne ständig darauf hinzuweisen. Deshalb, und weil mich der Zusatz in vielen Artikeln ärgert, ich hätte mich vor zwei Jahren geoutet, musste ich mich mit den Regenbogen-Lasern erst anfreunden“, schreibt der Moderator. Er habe zwar gehofft, dass seine Homosexualität beim Shooting keine Rolle spielt, findet es aber dennoch wichtig, um ein Zeichen für Diversität zu setzen. 

Jochen Schropp postet Nackt-Bild mit starker Botschaft

Obwohl der Moderator im TV stets selbstbewusst wirkt, sei das Shooting durchaus eine Herausforderung für seine Körperwahrnehmung gewesen. „Wir sollten aber nicht nur miteinander, sondern auch mit uns selbst milder umgehen“, findet er und motiviert damit auch viele andere Homosexuelle, die ihr Liebesleben nicht in der Öffentlichkeit kundgeben möchten.

Viele User pflichten dem Moderator bei. „Was für ein Bild und noch viel wichtiger: Was für ein Statement: Ob nun schwul oder nicht, du bist eine großartige Persönlichkeit“, schreibt ein Follower zustimmend.

Vor circa zwei Jahren outete sich Jochen Schropp in der Öffentlichkeit als schwul. Seitdem bestätigte der Moderator dies auch mehrmals in Interviews und öffentlichen Auftritten. Trotz seines Coming-outs möchte Jochen Schropp sein Privatleben möglichst aus der Öffentlichkeit heraushalten. Mein Freund ist mein Privatleben. Und das möchte ich auch privat halten, so der Moderator in einem „Bild“-Interview.